Kaffevollautomaten - Austausch

Einfach für alles andere
Antworten
Spastikerelias
Beiträge: 298
Registriert: Samstag 5. Mai 2018, 23:19
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Kaffevollautomaten - Austausch

Beitrag von Spastikerelias » Sonntag 13. Januar 2019, 02:51

Hallo Zusammen,

nach etlichen Jahren hab ich mir jetzt endlich den Wunsch eines Kaffeevollautomaten erfüllt, natürlich nicht neu, für die Bedürfnisse und Wünsche die ich habe wäre das finanziell nie drin gewesen. Ich habe immer wieder lange und viel Recherche betrieben. Erfüllen sollte er folgende Punkte:

- Zubereitung aller Getränke
- entnehmbare Brühgruppe sowie andere Teile zur leichteren Reinigung
- Touchscreen
- Selbstreinigung (Mir ist klar dass komplette Reinigungen trotzdem noch anstehen)
- Keine teuren Wartungskosten oder hohe Kosten für Ersatzteile

Recht schnell hatte ich mich für Siemens entschieden, was auch mit daran lag dass bereits die 4. Generation in verschiedensten Bereichen bei Siemens arbeitet und somit nach wie vor zu diesem Hersteller ein großes Vertrauen besteht. Nach langer Suche fand sich eine junge Frau die genau den EQ6 400 anbot und wir uns bezüglich der Zahlung schnell einig wurden. Zuvor gab es 3 Fehlversuche aus diversen Gründen. Im Nachhinein erfuhr ich dass der Automat gerade einmal 5 Monate alt ist, ich alle Papiere dazu bekomme usw. Besser hätte es nicht laufen können.

Nun befasse ich mich gerade mit Kaffeesorten, Tipps und Tricks zur Reinigung uvm.

Wer von euch nutzt denn auch einen KVM? Für Tipps bin ich dankbar.

LG - Ich wünsche einen netten Austausch

muggel
Beiträge: 113
Registriert: Dienstag 1. Mai 2018, 07:44
Stimmung:
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Kaffevollautomaten - Austausch

Beitrag von muggel » Sonntag 13. Januar 2019, 10:57

Hallo,
wir besitzen auch einen Kaffeeautomaten, allerdings keinen Siemens.
Wegen Tipps zur Reinigung empfehle ich den Blick ins Benutzerhandbuch. Dort müsste es beschrieben sein.
Mein Automat zeigt mir an, wann welche Einheit gereinigt werden sollte. Ich verwende grundsätzlich das von Hersteller empfohlene Reinigungsmittel, denn das ist in der Regel auf die verwendeten Materialien abgestimmt.
Bohnen selbst kann ich dir zwar eine empfehlen, aber da die Geschmäcker sehr verschieden sind, eigentlich nur raten, Geschmacks proben zunehmen und selbst zu testen, was dir schmeckt und bekommt. Wir sind nach vielen ausprobieren bei zwei lokalen Kaffeeröstereien hängengeblieben.
Der Kaffee ist par teurer als die Bohnenpakete am zB. Lavazza, die man im Supermarkt kaufen kann, aber auch viel individueller / kräftiger / feiner im Geschmack.

NoG
Beiträge: 502
Registriert: Samstag 28. April 2018, 21:18
Stimmung:
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Kaffevollautomaten - Austausch

Beitrag von NoG » Sonntag 13. Januar 2019, 17:27

Auch wenn das nicht direkt Teil der Frage ist - ich wuerde auf jeden Fall die Beziehungen zu Siemens nutzen und versuchen, mir die kompletten Wartungsunterlagen zu besorgen. Mann weiss nie, wann man die mal gebrauchen kann...
Never give up, never surrender!

Benutzeravatar
Sania
Beiträge: 877
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:58
Stimmung:
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Kaffevollautomaten - Austausch

Beitrag von Sania » Montag 14. Januar 2019, 09:13

Wir sind vom Vollautomaten wieder zurück zur analogen Espressomaschiene, die man auf den Herd stellt. Ich hatte einfach genug von schimmernden Auffangbehältern, gammelnden Michschaumdüsen und ständigen Reparaturen. Keine Ahnung, wie man die Dinger sauber hält. Aber wenn ich so viel Arbeit in die Reinigung der Maschine stecken muss, dann relativiert sich der geringe Aufwand beim Kaffeekochen.
Liebe Grüße
Sania

Niemals aufgeben.

Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 394
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Kaffevollautomaten - Austausch

Beitrag von Ida » Montag 14. Januar 2019, 10:38

interessant, ich hab schon vor einigen Jahren meine schicke Kaffee / Espressomaschine entsorgt. Zum Schluß hab ich sie kaum noch benutzt.


Ich koch mir eh immer nur eine Tasse Kaffee und mach dies ebenso, wie von Sania beschrieben. :kaffee:

Benjamin
Beiträge: 193
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 17:51
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Kaffevollautomaten - Austausch

Beitrag von Benjamin » Montag 14. Januar 2019, 11:08

Huhu,

wir haben ne Saeco Moltio, die auch alles zubereiten kann.
Rückblickend werden wir aber, wenn die irgendwann ihr Lebensende erreicht hat auf ne Siebträgermaschine umsatteln. Der Milchschaum auf der Saeco wird einfach nicht so toll, als wenn man mit Dampf selbst aufschäumt.
Der Reinigungs- und Wartungsaufwand bei den Maschinen ist echt enorm, wenn man vermeiden will, dass da irgendwas gammelt.
Zudem sollte man wegen den Dichtungen etc. entweder mindestens einmal im Jahr die Dichtungen selbst wechseln oder die Maschine zum Kundendienst tun (ca. 130 €).

Von den Kaffeebohnen her nehmen wir Mövenpick oder Segafredo Intenza.

VIele Grüße
Benjamin
Benjamin - 30 Jahre alt - kongenitale Myopathie mit einigen Baustellen ;-)

Benutzeravatar
Sania
Beiträge: 877
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:58
Stimmung:
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Kaffevollautomaten - Austausch

Beitrag von Sania » Montag 14. Januar 2019, 11:48

Benjamin, dass stimmt. Der Milchschaum ist auch ein Thema. Bei Saeco gibts nur heißes Milchwasser. Die Technik mit dem Schlauch bei der Konkurrenz finde ich besser, muss man halt die Schläuche sauber bekommen oder ständig tauschen.

Für leckeren Milschaum habe ich einen elektronischen Milchschäumer. Den zu säubern ist gar kein Problem. Und den kann man noch zum Milchkochen verwenden.
Liebe Grüße
Sania

Niemals aufgeben.

Benjamin
Beiträge: 193
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 17:51
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Kaffevollautomaten - Austausch

Beitrag von Benjamin » Montag 14. Januar 2019, 12:54

Huhu Sania,

das mit dem Schlauch hab ich umgerüstet :mrgreen:
Hab einfach nen längeren Schlauch, der aus der Milchkanne raus geht und ab in die Milchtüte.
Funktioniert wunderbar.
Nach Gebrauch lass ich einfach eine Tasse Seifenwasser statt Milch ansaugen, dann ist das System auch halbwegs sauber.

Viele Grüße
Benjamin
Benjamin - 30 Jahre alt - kongenitale Myopathie mit einigen Baustellen ;-)

Benutzeravatar
Sania
Beiträge: 877
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:58
Stimmung:
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Kaffevollautomaten - Austausch

Beitrag von Sania » Montag 14. Januar 2019, 13:18

Ok. Also mit Schlauch bekommt man ja auch ganz passablen Schaumtraum
Aber echt ich schwöre da drauf
https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... litta.html
Liebe Grüße
Sania

Niemals aufgeben.

Sinale
Beiträge: 250
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 20:29
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Kaffevollautomaten - Austausch

Beitrag von Sinale » Montag 14. Januar 2019, 18:13

Hallo Zusammen,

mein an mich vererbter Kaffeevollautomat kommt in die Jahre und wie es scheint, wird er bald nicht mehr funktionieren.

Ich möchte mich nun nach Kaffeevollautomaten umhören, die keine Milch verarbeiten.

Gibt es Erfahrungen von euch hierzu?
Viele Grüße
Sinale

Benjamin
Beiträge: 193
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 17:51
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Kaffevollautomaten - Austausch

Beitrag von Benjamin » Montag 14. Januar 2019, 18:38

Huhu Sinale,

theoretisch kannst du da jede Saeco oder Jura nehmen.
In erster Linie sollte man drauf achten, dass die Brühgruppe herausnehmbar ist.
Bei geringem Konsum lohnt sich auch ggf. ne Pad oder Kapsel-Maschine.

Liebe Grüße
Benjamin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benjamin für den Beitrag:
Sinale
Benjamin - 30 Jahre alt - kongenitale Myopathie mit einigen Baustellen ;-)

Spastikerelias
Beiträge: 298
Registriert: Samstag 5. Mai 2018, 23:19
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaffevollautomaten - Austausch

Beitrag von Spastikerelias » Mittwoch 16. Januar 2019, 03:22

@Benjamin: Den Mövenpick hab ich auch auf meiner Testliste.

Espresso ist und wird nie meins sein. Die Meinungen hier gehen ja sehr auseinander, hab mich auf diversen Plattformen umgesehen auf denen man gute und einfache Tipps bekommt um Schimmel usw. gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Was die Wartung angeht muss ich mich erstmal informieren, Siemens soll recht günstig sein. Ggf. schaffe ich es auch mir anzueignen Kleinteile selbst zu tauschen... Das werd ich sehen. Ich denke wenn ich sie gut pflege werde ich noch einige Jahre was von ihr haben und kann mir dann ein Urteil darüber bilden wie es weiter gehen wird, aber den ewigen Senseo hab ich nach 10 Jahren dermaßen satt. :lol:

Spastikerelias
Beiträge: 298
Registriert: Samstag 5. Mai 2018, 23:19
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaffevollautomaten - Austausch

Beitrag von Spastikerelias » Montag 11. Februar 2019, 03:29

Nach einem Betrug, einem Verlust von 130 Euro - Die VK ist eine Betrügerin.
Einen Tag danach suchte ich Rat in einer FB - Gruppe, dort wurde mir vom Admin üble ausgeteilt. - Selbstverständlich beide angezeigt.

Kurz darauf aber stieß ich auf meine Traummaschine und einen Menschen der sie nicht nur los werden will sondern, dass sie jemand bekommt der Spaß damit hat, gut damit umgeht usw. nach mehreren Telefonaten war dann alles geklärt. Ohne Unterstützung hätte das nicht geklappt.

Seit Mittwoch bin ich stolzer Besitzer einer 20 Monate alten, stets gewarteten Siemens EQ9 S500. Fürmich ein Traum. :mrgreen:

Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 394
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Kaffevollautomaten - Austausch

Beitrag von Ida » Montag 11. Februar 2019, 19:42

Mensch Elias, das ist ja gemein.

bei einem Onlinekauf betrogen zu werden. Aber Du hast Deine Traummaschine gefunden, das ist ja eine Entschädigung. Ich drück die Daumen und wünsch damit viel Spaß Genuß. :kaffee: :kaffee: :kaffee:

Spastikerelias
Beiträge: 298
Registriert: Samstag 5. Mai 2018, 23:19
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaffevollautomaten - Austausch

Beitrag von Spastikerelias » Montag 11. Februar 2019, 23:55

Ja, ich hatte Anfangs auch echt Probleme damit klar zu kommen, dann noch die Sache mit der Nachrede... hab gute 2 Wochen gebraucht. Nachdem ich heute Nacht den Beitrag verfasst hatte, schaute ich noch mal ins Konto und siehe da, das Geld wurde zurück überwiesen, wegen Kontoauflösung. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Ich weiß dass ich damit riesen Glück hatte, aber ich bin auch wirklich dankbar, so hatte der ganze Heck Meck doch noch was Gutes. 8-)

Und ja ich genieße mein Maschinchen in vollen Zügen. Mein Kaffeekonsum hat sich mehr als verfünffacht, aber ich denke wenn das "neu" mal weg ist, wird der auch wieder runter gehen. :lol:

Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 394
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Kaffevollautomaten - Austausch

Beitrag von Ida » Dienstag 12. Februar 2019, 11:38

Hallo Elias,

ich bin da bestimmt nicht Profi in Onlinekaufangelegenheiten. Aber wenn es einer der großen Plattformen war, wie Ebay musst Du den Verkäufer melden. Dann werden andere Interessenten gewahrt.


gut, dass Du Dein Geld zurück erhalten hast.

Ich versteh nicht, was Du mit Nachrede meist. Sicher die Bosheiten, die der betrügerische Anbieter zu seiner Verteidigung lostritt. Du musst bedenken, wer heute im Unrecht ist, der schreit, beschimpft usw. Ich sag immer,
wer ok ist, hat das garnicht nötig. Aber mich nimmt sowas auch sehr mit.

:beer:

Spastikerelias
Beiträge: 298
Registriert: Samstag 5. Mai 2018, 23:19
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaffevollautomaten - Austausch

Beitrag von Spastikerelias » Dienstag 12. Februar 2019, 15:56

Hallo,

nein bei Kleinanzeigen kannst du niemanden melden. Leider. Deshalb war die grundsätzliche Anzeige der einzig sinnvolle Weg. Und üble Nachrede, die Verkäuferin tauchte ab, aber ich fragte in einem Forum eines bekannten Testers, Youtuber usw. um Rat denn Anfangs war ich mit der Situation überfordert. Daraus entstand u.a. die Sache mit der Anzeige, ich fragte einfach was Andere taten denen so etwas schon einmal passierte, die Frage warum nur 130 Euro und ehrlich wie ich nun mal bin erzählte ich den Leuten den Grund für die Ratenzahlung, einige wollten dann helfen, was ich nicht wollte, doch die Enttäuschung war so groß dass ich mich doch dazu hinreißen lies.

Der Typ wurde mehrfach markiert und gefragt ob es in Ordnung sei. Keine Reaktion. Es entstand ein Moneypool, kaum war dessen Link online, war der gesamte Post gelöscht, kurz darauf ich aus der Gruppe draußen und gesperrt, ich verstand nicht wo das Problem war denn der Typ kannte mich nicht und er wurde mehrfach gefragt, ohne Reaktion seinerseits. Er hätte auch einfach sagen können dass er das nicht möchte. Ich bat eine Bekannte in die Gruppe einzutreten, sie berichtete mir dass besagter Typ Dinge erzählt wie "Der ist doch nur zu faul arbeiten zu gehen, der ziehlt Bettelmaschen in mehreren Gruppen ab!" usw. was Alles natürlich nicht stimmt, ich habe auch nichts zu verheimlichen . Ich nehme ja nicht mal gerne Geld von Verwandten an. Das meine ich mit übler Nachrede. Vor allem gibt es für seine Behauptungen keine Belege. Ich hab mit ihm noch nie was zu tun gehabt. Auch er wurde angezeigt, denn es gibt Screenshots von seinen Beleidigungstiraden. Auch der wurde angezeigt, das wird vermutlich folgenlos bleiben aber gut. Würde ich so in der Öffentlichkeit stehen wie der dann würde ich niemanden so grundlos angreifen und beleidigen.

Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 394
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Kaffevollautomaten - Austausch

Beitrag von Ida » Dienstag 12. Februar 2019, 16:11

ohhhh :shock:

Antworten