Elektrorollstuhl & E-Motion

Hier kannst Du Fragen zu Hilfsmitteln stellen und Dich mit anderen über Eure Hilfsmittel austauschen
ulik
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Elektrorollstuhl & E-Motion

Beitrag von ulik » Freitag 10. April 2020, 12:47

Deswegen fragte ich. Mein Bauchgefühl sagt mir es geht nicht. Weil der TDX jede Bewegung mit seiner federung ausgleicht.


Hilft da einer von hinten mit wird das dem Rolli nicht gefallen.
Am liebsten hätte ich Heckantrieb. Aber ich hab auch noch keine Erfahrung.

Das Sanihaus plant Videodokumentation für die Krankenkasse.

ulik
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Elektrorollstuhl & E-Motion

Beitrag von ulik » Mittwoch 29. April 2020, 18:54

Huhu,

Ich hab mich für den meyra i-chair mc 2 entschieden mit ergo-seatsystem.

Frontantrieb ging. Aber war nich so doll. Mittelradantrieb war ziemlich "lang" und der tdx von invacare schien mir "überversorgt". Ich will auch nicht zu bequem werden und muskeln dadurch schneller abbauen.

ulik
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Elektrorollstuhl & E-Motion

Beitrag von ulik » Mittwoch 1. Juli 2020, 14:32

Der e-rolli wurde voll umfänglich genehmigt. Wird jetzt gebaut, mit Sitzlift und Kantelung und dann isser "meine".


Ich warte noch aufs schriftstück. 

Das sanihaus weiss es schon eher, weil online Übermittlung stattfindet.

Das widerspruchsverfahren war recht kurz, 4 Wochen dauerte es und ohne Begutachtung.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ulik für den Beitrag (Insgesamt 2):
SaniaSinale

ulik
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Elektrorollstuhl & E-Motion

Beitrag von ulik » Mittwoch 1. Juli 2020, 15:46

Hauptargument war Kommunikation und HWS verspannung dabei und dann der Transfer und Atmung.

Vermeiden zunehmender Pflegebedürftigkeit war auch großesThema.

Die unstrittige elektronische Kantelung wegen Skoliose und Astma gibt's nur in Verbindung mit dem Sitzlift. :perfekt: :boom:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ulik für den Beitrag:
Sinale

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 2035
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Elektrorollstuhl & E-Motion

Beitrag von limoncello » Mittwoch 1. Juli 2020, 16:00

Glückwunsch :D

D.h Du hast die elktronische Sitzkantelung im Widerspruch begründen können, und hast dann sozusagen den Lift dazubekommen weils das sozusagen nur zusammen zu bestellen gibt. Richtig? Ist das eigentlich bei jedem E Rolli so?

Edit: grad mal nachgeschaut. Kann eigentlich nicht sein, dir muss beides bewilligt worden sein, denn im Bestellformular steht das man die Elektr. Sitzkantelung auch ohne Lift bestellen kann???
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

ulik
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Elektrorollstuhl & E-Motion

Beitrag von ulik » Mittwoch 1. Juli 2020, 16:11

Hi Limo,

Danke. Sozusagen. Ich weiß nicht ob das bei jedem E-Rolli so ist. Ich frag mal den Techniker wenn er mich beliefert.

Ich habe Sitzlift und Kantelung sowie Ergoseat-System und durchgehendes Fußbrett begründet.

ulik
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Elektrorollstuhl & E-Motion

Beitrag von ulik » Mittwoch 1. Juli 2020, 16:59

Hallo Limo,

Ich habe dein Nachtrag erst jetzt gesehen.
Am Ende ist es mir egal wie rum, Hauptsache ich bekomme was med. nötig ist.

Benutzeravatar
Janis
Beiträge: 67
Registriert: Montag 30. April 2018, 17:56
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Elektrorollstuhl & E-Motion

Beitrag von Janis » Mittwoch 1. Juli 2020, 18:07

Hallo,
ich freue mich eine große Runde mit :top:
Viele Grüße
Janis
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Janis für den Beitrag:
ulik
Rollstuhlfahrerin

Ulik2
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 10. Juli 2020, 15:41
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Elektrorollstuhl & E-Motion

Beitrag von Ulik2 » Freitag 10. Juli 2020, 15:56

Huhu,

In ca. 3 Wochen soll der Rolli fertig sein. Die KK hat nichts gestrichen an Bauteilen.

ulik
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Elektrorollstuhl & E-Motion

Beitrag von ulik » Freitag 24. Juli 2020, 12:28

Huhu, ich hab am Montag meinen E-rolli bekommen. Meyra bräuchte nur 2 Wochen zum bauen und liefern.

Ich bin so zufrieden wieder viel mobiler zu sein.
Schmerzen, Sitzhaltung, Atmung und Artikulation ist schon um einiges besser. Nach nur 5 Tagen.

Den E-motion darf ich wohl behalten. E-rolli in der Wohnung ist teilweise eng mit 43 Sitzbreite.
Heckantrieb lässt den wendegreis im Flur nicht zu. Damit käme ich nicht auf WC.
Der E-motion ist auch zu alt schätze ich.

Heckantrieb kann ich aber am besten lenken.
Das Ergo-Seat-system mit Pelotten ist cool.

Der Sitzlift auch. Ich kantel häufig und fahr auch so. Dann komm ich auf eine Sitzzeit über 8h.😊
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ulik für den Beitrag:
Sinale

ulik
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Elektrorollstuhl & E-Motion

Beitrag von ulik » Freitag 24. Juli 2020, 16:55

Huhu,

Weiss vllt jemand von euch ob ein leichtes "Fiepen" beim fahren des E-rolllis normal ist?

Das klingt bisl wie Zahnarzt meinte mein abW-Assistent heute. 🤣

Der Techniker weiß schon Bescheid und schaut noch mal drüber. Das war schon von der ersten Fahrt an so. Richtig auf fällt es bei 6 km/h. Also auf höchster Stufe.

Antworten