schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Hier kannst Du Fragen zu Hilfsmitteln stellen und Dich mit anderen über Eure Hilfsmittel austauschen
Sania
Beiträge: 1184
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:58
Stimmung:
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von Sania » Dienstag 5. November 2019, 08:06

Das übliche Spiel der Sanitätshäuser. Sie wollen jetzt von dir die Kohle obwohl sie durch die Verträge mit den Kassen eigentlich dazu gezwungen sind, dir den Rollstuhl zu liefern. Ich hätte das 1:1 vor 2 Jahren
Liebe Grüße
Sania

Niemals aufgeben.

Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 619
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Stimmung:
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von Ida » Dienstag 5. November 2019, 09:56

Hallo N94,

wenn Dich die vielen Einlassungen schon nerven, guck nicht hin.

Aber bedenke , wenn Du noch nachlesen willst. Der Rücken ist genehmigt. Was war es noch, ein Spezialkissen ist auch genehmigt. Also wird es auch von der Kasse getragen.

Laß Dich nicht drängen.

Sania
Beiträge: 1184
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:58
Stimmung:
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von Sania » Dienstag 5. November 2019, 14:47

N-94 hat geschrieben:
Montag 4. November 2019, 21:01
Wobei die Alternative so wurde mir am Telefon gesagt, dann wahrscheinlich ein schwerer Rollstuhl sein wird. Von der Krankenkasse habe ich die Aussage bekommen, dass der Differenzbetrag durch mich zu zahlen ist, da es sich im ein kinderrollstuhl handelt.
Das würde ich als Einladung für die Beantragung eines Sonderbaus im Erwachsenensektor ansehen.

Also auch wenn man im Erwachsenenbereich schaut bekommt man deutlich leichtere Rollis. Und wenn du entsprechend Körpermaße hast, dann kannst du gut einen Sonderbau begründen. Kinderrollstuhl für Erwachsene passt halt nicht in deren Schema.
Liebe Grüße
Sania

Niemals aufgeben.

ulik
Beiträge: 940
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von ulik » Dienstag 5. November 2019, 16:00

Ich würde auch auf sonderbau gehen. Alles ist möglich man muss es med. und wirtschaftlich sehr gut begründen.

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1988
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von limoncello » Dienstag 5. November 2019, 17:21

Was soll denn laut Kostenvoranschlag der Rolli kosten mit allem drum und dran und was der Tarta Rücken?

Damit hier mal alle den richtigen Eindruck bekommen wo das Problem liegt bzw. wieviel Geld die Kk nur für den Rolli ohne Tarta bewilligt hat.....

Dann wird nämlich nen Schuh draus und man kann über Alternativen nachdenken....

Ich vermute fast es is Pauschale plus Tarta genehmigt
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor limoncello für den Beitrag:
Leni Hupfer
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Sania
Beiträge: 1184
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:58
Stimmung:
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von Sania » Dienstag 5. November 2019, 18:12

limoncello hat geschrieben:
Dienstag 5. November 2019, 17:21
Ich vermute fast es is Pauschale plus Tarta genehmigt
Ich auch.
Liebe Grüße
Sania

Niemals aufgeben.

N-94
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 16. Mai 2018, 12:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von N-94 » Mittwoch 6. November 2019, 09:30

Der Rücken kostet knapp 1000 und der Rollstuhl ungefähr 2900 plus Sitzkissen und Anpassung...
Ich bekomme jetzt in den nächsten Tagen von der Kk nochmal ein Schreiben mit der Begründung zur Ablehnung dieses Rollstuhls bzw. des Komplettpreises, die ich ja eigentlich nie bekommen habe, weil ich nur die Bewilligung habe... :pfeif:

Sania
Beiträge: 1184
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:58
Stimmung:
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von Sania » Mittwoch 6. November 2019, 10:31

N-94 hat geschrieben:
Montag 4. November 2019, 21:01
Nun wurden von der Krankenkasse für genau diesen Rollstuhl inklusive des Zubehörs 4900 € genehmigt. Diesen Rollstuhl möchte mir das Sanitätshaus aber nicht zu diesen Konditionen mit dem entsprechenden Zubehör liefern. Sie möchten jetzt dass ich zeitnah eine kostengünstigere
N-94 hat geschrieben:
Mittwoch 6. November 2019, 09:30
Der Rücken kostet knapp 1000 und der Rollstuhl ungefähr 2900 plus Sitzkissen und Anpassung...
Meiner Rechnung nach bleiben dann 1000 Euronen für Kissen und Anpassung.
Liebe Grüße
Sania

Niemals aufgeben.

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1988
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von limoncello » Donnerstag 7. November 2019, 13:09

Also wenn ich nach dem Kostenvoranschlag Frage dann möchte ich wissen was a der Tarta da kostet b der rollstuhl inkl anpassung und c das Sitzkissen....

Man kann ja nicht hellsehen, so denkt jeder hä wo is das Problem....ich denke der Rolli is durch die Anpassung viel teurer....

Aber wenn die KK 4900 bewilligt hat und der Tarta nur 1000 kostet, dann geht es hier nicht um die Pauschale.....die is niedriger als 3900
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

N-94
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 16. Mai 2018, 12:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von N-94 » Freitag 8. November 2019, 08:01

Für den ersten Moment scheint das Problem nun offensichtlich, wenn auch noch nicht geklärt :perfekt:
Ich wage es noch nicht zu hoffen, aber es liegt "nur" an den Arbeitsstunden für die Anpassung. :o
Die Angesetzten 10 Stunden mit 2 Personen sind wohl übertrieben...
Ich kann es nicht einschätzen, aber ich bin mittlerweile wieder zuversichtlich :D, kk und SH gehen auf jeden Fall nochmals in den Dialog.
Ich muss jetzt schon anfangen muss meine Sitzfläche des Rollstuhls mit Panzertape zu kleben, aber solange ich das noch kann bin ich ruhig.

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1988
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von limoncello » Freitag 8. November 2019, 08:16

Sag ich ja die Anpassung.

Aber spannend bei Rollis ausserhalb der Pauschale verdient das Sanihaus net soviel, offensichtlich wird versucht dadrüber (Arbeitsstunden) den Gewinn zu machen. Und kaum wirds abgelehnt wird dir gesagt, du musst nen günstigeren nehmen, oder selber zahlen.

Dumm nur das du bei der Kk nachgefragt hast, machrn ja viele net....und schwupps geht man in den Dialog.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor limoncello für den Beitrag (Insgesamt 3):
ulikSaniaSinale
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Sania
Beiträge: 1184
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:58
Stimmung:
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von Sania » Freitag 8. November 2019, 10:51

Ehrlich gesagt finde ich das Vorgehen deines Sanitätshauses grenzwertig. Die haben dich voll angelogen. Sie haben gesagt, dass es am Kinderrollstuhl liegt und wollten dich zu einem billigeren "überreden". So läuft das überall. Bei denen wo noch was zu holen ist werden Aufzahlungen gefordert, der Rest wird einfach umversorgt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sania für den Beitrag (Insgesamt 2):
IdaSinale
Liebe Grüße
Sania

Niemals aufgeben.

N-94
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 16. Mai 2018, 12:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von N-94 » Freitag 6. Dezember 2019, 13:57

Hallo Zusammen,

ich habe Dienstag den Anruf bekommen, dass der Rollstuhl geliefert wurde. Hatte kurzfristig dann Donnerstag den Termin zur Anpassung des Kissens und durfte wieder erwarten den Rollstuhl auch ohne Kissen schon mitnehmen. Habe mich richtig gefreut. Das Kissen soll wohl jetzt Anfang der Woche fertig sein :). Es ist schön, aber auch richtig ungewohnt gerade im Rollstuhl zu sitzen ohne zu einer Seite zu kippen. Ich hatte gestern schon Muskelschmerzen vom richtigen Sitzen und hoffe jetzt einfach, dass das von Tag zu Tag besser wird. Ein richtig cooles vorzeitiges Nikolaus geschenk auf jeden Fall.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor N-94 für den Beitrag:
Sinale

Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 619
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Stimmung:
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von Ida » Freitag 6. Dezember 2019, 15:55

ich gratuliere Dir. Also hast du jetzt den Rolli , den Du wolltest und dann noch mit dem Spezialkissen.

:rolli: :rolli: :beer: Ida

Sania
Beiträge: 1184
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:58
Stimmung:
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von Sania » Freitag 6. Dezember 2019, 20:41

Herzlichen Glückwunsch zum Rolli. Der Rest gibt sich auch noch.

Wie kam es denn jetzt zur Lösung? Wie habt ihr euch geeinigt?
Liebe Grüße
Sania

Niemals aufgeben.

N-94
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 16. Mai 2018, 12:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von N-94 » Montag 9. Dezember 2019, 08:27

Ja, es ist der Rollstuhl geworden, der es werden sollte. Mit Kissen und allem.
Letztlich wurden die Kosten umgelegt. Es gab keinen 2. Kissenbezug, der Bewilligt war, aber das stört mich nicht wirklich. Eines der alten Kissen passt in den neuen Stuhl, deshalb komme ich dann auch ohne 2. Bezug aus, wenn er in der Wäsche ist. Hauptsache der Rest passt so.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor N-94 für den Beitrag:
Sinale

Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 619
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Stimmung:
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von Ida » Montag 9. Dezember 2019, 10:11

Freut mich für Dich. Nur ist ja ein bewilligter Bestandteil gekürzt worden.

Hättest Du nicht hartnäckig nachgefragt, hättest Du den Rolli jetzt wohl nicht. Schon starkes Stück.

Würde jetzt dagegen von meinen derzeit so positiven Erfahrungen schreiben . Lass es eventuell für später.

Wünsch Dir aber ganz viel Freude mit dem neuen Rolli. :rolli: :rolli: :beer: :boom:

Sania
Beiträge: 1184
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:58
Stimmung:
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von Sania » Montag 9. Dezember 2019, 10:28

Ich fände es ja der Hammer, wenn es nur um die Kosten in Höhe eines Sitzbezugs ging. So wirklich glauben kann ich das nicht. Aber ich freue mich sehr für dich, dass ihr eine Lösung gefunden habt.
Liebe Grüße
Sania

Niemals aufgeben.

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1988
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal

Re: schlechte Beratung Sanitätshaus bezügl. Rollstuhl

Beitrag von limoncello » Montag 9. Dezember 2019, 16:03

Sie hatte doch weiter oben geschrieben dass es um die Arbeitsstunden der Anpassung ging.

Ich denke das zum einen das Sanihaus etwas die kosten diesbezüglich gesenkt hat und der Rest der der kk immer noch zuviel war über den verzicht zum zweiten kissenbezug geregelt wurde.
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Antworten