Reha Klinik - isolierte Zimmer

Welche Krankenhäuser oder Rehaeinrichtungen kannst Du empfehlen?
Antworten
Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1889
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 299 Mal

Reha Klinik - isolierte Zimmer

Beitrag von limoncello » Donnerstag 5. Juli 2018, 08:05

Kennt ihr das auch, dass es in neurologischen Reha Kliniken (Phase D, C und B), also Reha Kliniken wo es auch sehr schwerkranke Fälle gibt, immer auch isolierte Zimmer gibt?

Mal ist es ein Krankenhauskeim, mal Noro Virus, mal nur vorsorglich wg Durchfall.

Ich erlebe es häufig das Angehörige dann immer geschockt sind weil viele denken das ist nicht normal und Angst haben das die Klinik schlecht ist. Dabei werden die Patienten meist schon isoliert (Krankenhauskeim) eingeliefert was man aber nur als Patient mitbekommet. Und der Noro Virus wird oft von außen reingetragen, am Essen liegt es nicht.
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

ulik
Beiträge: 840
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Reha Klinik - isolierte Zimmer

Beitrag von ulik » Donnerstag 5. Juli 2018, 08:33

In der Moritzklinik gibts Iso-Zimmer aus den genannten Gründen. Auch wegen der Brandverletzten. Erkennen tut man die durch rote Zettel und einem Wagen mit diversen Pflegeartikeln die man anziehen muss usw.

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1889
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 299 Mal

Re: Reha Klinik - isolierte Zimmer

Beitrag von limoncello » Donnerstag 5. Juli 2018, 08:49

In meiner Reha gibt es Iso Zimmer mit weißen und roten Zetteln. Bei beiden muss man sich entsprechend anziehen, wobei weiß nicht so schlimm ist wie rot. Weiß ist glaub ich ISO auf Verdacht und rot da ist das ganze schon bestätigt und Fakt.

Meistens werden die weißen nach drei Tagen wieder aufgehoben weil das Fehlalarm war.
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Benjamin
Beiträge: 231
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 17:51
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Reha Klinik - isolierte Zimmer

Beitrag von Benjamin » Freitag 6. Juli 2018, 11:35

Huhu,

in Kreischa hatte ich auch Isozimmer gesehen und in Bad Sooden-Allendorf hatte ich auf Verdacht auch mal Iso, da ich nen Magen-Darm-Infekt bekommen hatte :roll:

Viele Grüße
Benjamin
Benjamin - 31 Jahre alt - Neuromuskuläre Erkrankung mit einigen Baustellen ;-)

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1889
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 299 Mal

Re: Reha Klinik - isolierte Zimmer

Beitrag von limoncello » Freitag 6. Juli 2018, 12:08

Ja ich war auch einmal in ISO, nur weil ich kundgetan hatte das ich morgends durchfall hatte ....danach aber eben nicht mehr. Hat aber nichts genützt ich war drei Tage ISO.

Ich kam auch nur aufs Thema, weil ich grad ne mega schlechte Kritik bezüglich meiner Reha Klinik von nem Angehörigen gelesen hatte.

Hatte halt das Gefühl das die Person überhaupt keine Ahnung hat. Die Tat so als würde ISO Zimmer bedeuten das es der Krankenhauskeim ist und das man sich den natürlich in der Reha geholt hat. Auf die Idee das solche Leute auch mit Keim und schon isoliert aufgenommen werden kommt die gar nicht. Unterschieden zwischen verdachtsfällen und bestätigten fällen hat die auch nicht. Und es kann ja eben auch Durchfall sein. Als mobiler Patient der Monate in Reha ist kennt man meistens die Hintergründe.

Viele ISO Zimmer sind reine Vorsichtsmaßnahmen. Und dann hat sie sich auch noch aufgeregt dass die ein oder andere Schwester ohne Schutz reinging.

Ich kenn die Klinik aber. Bei roten Isos hab ich sowas noch nie erlebt. Bei weißen kann es vorkommen. Aber die wissen im Gegensatz zu nem angehörigen auch wieso da Verdacht ist und wie übertragen wird. Bei mir sind sie z.b am zweiten ISO Tag wo ich gar kein Durchfall mehr hatte wo jeder wusste das Is wohl Fehlalarm auch ohne Schutz reingekommen wenn sie einfach nur was fragen wollen oder ne Flasche Wasser auf den Tisch gestellt haben. Nur bei direktem Kontakt haben die sich umgezogen. Desinfiziert wurde immer.

Ein angehöriger von nem ganz anderen Patienten sieht nur ISO, kennt den Unterschied zwischen weiß und rot nicht und weiß ja auch gar net warum und wieso und wie da der Stand ist. Regt sich aber auf vom wegen Horrorklinik und da kommt man eher tot raus. Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Das ist total unfair.

Und noch nen anderer Punkt war, dass sie es unmöglich fand das Schwestern erst zehn Minuten später zu nem hilferufendem Patienten ins Zimmer sind. Da bin ich Zwiegespalten, da ich sowas zuletzt in der Reha auch erlebte. Ich dachte da erst ähnliches. Aber: im Gegensatz zu der Person die sich aufregt hab ich die hilferufende gefragt ob man helfen kann. Die war aber geistig gar nicht da. Als ich dann die Schwestern fragte was da los sei. Kam eben dass sie immer Hilfe ruft ohne Grund und das das mit ihrer Erkrankung zu tun hat. Die kann nicht anders, sie weiß wahrscheinlich nichtmal was Hilfe rufen bedeutet.

Und das ist der Moment wo einem wieder bewusst wird, dass man in einer Neurologie ist und es da eben ganz viel beschissenes gibt an was man so erkranken kann. Und das nicht alles so sein muss wie es scheint. Aber man sollte sich informieren bevor man so eine sch....Kritik schreibt. Das ist nämlich ggü den Leuten die da arbeiten extrem unfair.
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

ulik
Beiträge: 840
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Reha Klinik - isolierte Zimmer

Beitrag von ulik » Freitag 6. Juli 2018, 19:19

das ist aber oft so. oft fragt man sich auch warum so mancher phase c ist. aber es hat alles seinen sinn.

NoG
Beiträge: 525
Registriert: Samstag 28. April 2018, 21:18
Stimmung:
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Reha Klinik - isolierte Zimmer

Beitrag von NoG » Freitag 6. Juli 2018, 21:16

Andererseits kenne ich aber auch jemanden (Mitte 50), den ein MRSA, den er sich bei einer Pille-Palle-OP eingefangen hat, erst das Bein und dann das Leben gekostet hat.
Never give up, never surrender!

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1889
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 299 Mal

Re: Reha Klinik - isolierte Zimmer

Beitrag von limoncello » Freitag 6. Juli 2018, 21:18

Norman hier gehts aber um keine Klinik sondern um ne Reha Klinik ;-) und ich kenn nur Fälle wo Patienten bereits mit Keim aufgenommen wurden. Keiner hats sichs in der Reha Klinik eingefangen.
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

NoG
Beiträge: 525
Registriert: Samstag 28. April 2018, 21:18
Stimmung:
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Reha Klinik - isolierte Zimmer

Beitrag von NoG » Freitag 6. Juli 2018, 21:20

Das ist mir schon bewusst. Der Tenor war mir hinsichtlich dieses Themas dann trotzdem ein klein wenig zu entspannt. ;)
Never give up, never surrender!

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1889
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 299 Mal

Re: Reha Klinik - isolierte Zimmer

Beitrag von limoncello » Freitag 6. Juli 2018, 21:25

Ja aber was willst du denn mit Leuten machen, die sich so einen Keim in einer Klinik zugezogen haben? Denen eine Reha Aufnahme verweigern? Grad bei Schlaganfällen wo es drauf ankommt schnell zu reagieren, denn je schneller eine Reha beginnt desto mehr Funktionen kannst du retten bzw. wiederherstellen.

An sowas kann man aber gut erahnen, was los wäre wenn es um tödliche Erreger gehen würde. Man ist ja so schon nen Aussätziger.

Na was heisst entspannt. Mich regt es halt auf, dass Angehörige einer Klinik einen Vorwurf machen, ohne überhaupt zu wissen, wieso und warum Iso. Das muss ja nichtmal nen Krankenhauskein gewesen sein. Und so zu tun als würde man sich dort sowas einfangen ohne auch zu wissen ob das überhaupt der Fall ist das geht gar nicht, sorry.
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

NoG
Beiträge: 525
Registriert: Samstag 28. April 2018, 21:18
Stimmung:
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Reha Klinik - isolierte Zimmer

Beitrag von NoG » Freitag 6. Juli 2018, 21:41

Wie gesagt, mir ging es nicht konkret um Reha-Einrichtungen, sondern um die Thematik der Keime an sich. Und zumindest in Krankenhaeusern wird der Punkt Desinfektion sehr gerne vernachlaessigt. Ist ja auch klar, ist sowohl zeit- als auch geldaufwendig.
Never give up, never surrender!

Heitzi
Beiträge: 60
Registriert: Montag 30. April 2018, 00:39
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Reha Klinik - isolierte Zimmer

Beitrag von Heitzi » Dienstag 7. August 2018, 07:21

Moin,

egal ob Klinik oder Reha es gibt immer noch zu viele Menschen die sich nicht vernünftig darum kümmern ob Verdacht oder bestätigt. Ich habe es selber erlebt, einer macht es richtig die anderen sagen haben keine Zeit und kümmern sich nur nebensächlich drum.

In den Niederlanden finde ich es richtig erst ISO dann testen, dann Freigabe.

Antworten