Eure Erfahrungen mit Bipap

Welche Therapien machst Du oder über welche möchtest Du mehr erfahren?
Antworten
leuchtendeFinsternis
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 20:17
Stimmung:
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Eure Erfahrungen mit Bipap

Beitrag von leuchtendeFinsternis » Dienstag 27. August 2019, 06:24

Hallo,

ich habe jetzt einen Termin wegen der Indikation eines Bipap Gerätes, also einer Maskenbeatmung. Jedoch schwankt bei mir die Sättigung doch immer noch deutlich, wenn ich genau dann einen Termin habe wo es noch geht bin ich mir nicht sicher, dass es klappt, bzw ich mache mir jetzt einen Termin aus, der dauert aber idR mindestens 4 Wochen. Dass die Sättigung schwankt habe ich mit den selben Geräten gemessen, neben Blutgasanalyse, wie man in den Schlaflaboren verwendet, mit einem Tosca Gerät, kostet alleine das Zubehör 300€ im Monat... aber da nicht im KH, kann es ja Messfehler geben. (Kann es nicht, die Geräte zeigen die Fehler selbst an und es ist kein Pulsoxys, das wirklich sehr ungenau ist). Zur Überbrückung würde ich mir nun ein BiPap auf Ebay kaufen, das ist nicht optimal, mir ist das schon klar, aber wenn man mit echt schlechter Sättigung aufachst, ist das noch schlechter.

Da ich eine kurze Phase von Besserung über 2 Tage habe will ich das Risiko eines vorzeitiges ablebens nicht riskieren und bei uns sind die Lungenfachärzte bei erheblichen Schwankungen nicht sehr kooperativ.

Meine Frage, kann mir beim suchen wer helfen? Was brauch ich d genau für ein Gerät? Phillips mit Warmluftbefeuchter scheint mir gut, 600€. Das Einstellen würde ich ggf privat machen. Da ich ja auch bald wieder eine gute Atemüberwachung mit den tpCO2 Geräten habe, wäre bei einer Fehlfunktion auch ein Arzt jederzeit möglich. Einstellen könnte ich ggf im privaten KH machen.

Was meint ihr? Kann mir da wer helfen? Lungenfachärzt bei uns schicken einen immer ins KH beim verschreiben der Geräte und die relativieren die Messungen "so schlecht kann es nicht sein, sie sitzen ja noch da..." haha oder "neuromuskuläre Erkrankung macht eine langsame chronische Atemmuskelschwäche" .... also das ist mir hier zu gefährlich. Zudm hätte ich eh gerne ein Reservgerät, würde es auf low Druck einstellen, hat denn mit dem Einstellen und dem kauf wer Erfahrung?

Danke für eure Hilfe! Im übrign habe ich auch immer wieder zu wenig Blutdruck, am Morgen zT 90/50... hab mir NONIVIN 9600 gekauft, weiß wer wo man da dir Druckmanschetten herbekommt?

Ich hoffe euch gehts soweit gut. War im KH in Innsbruck und sah nach Ewigkeiten wieder den See, hat mich leider sehr brutal an früher erinnert und jetzt hab ich gar keine Lust mehr aufs ....

MFG
Man möge mir meine etwas nervige Art nachsehen. ;) Wir haben alle tief in die ... gegriffen & sollten zusammen daran arbeiten da bestmöglich zurecht zu kommen. In diesem Sinn, Missverständnisse würde ich gerne klären. Böses Blut mag ich nicht. :beer:

Antworten