Kurzzeitpflege bei Umzug?

Hier kannst Du Fragen zu Pflegeleistungen stellen
Antworten
Marlie
Beiträge: 3
Registriert: Montag 10. Dezember 2018, 12:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Kurzzeitpflege bei Umzug?

Beitrag von Marlie » Montag 25. Februar 2019, 20:47

Hallo zusammen,
ich google mir einen Wolf, komme aber nicht wirklich weiter. Ich bitte also hier um Hilfe...

Wir werden voraussichtlich Ende des Jahres in eine barrierefreie Wohnung umziehen. Ich habe PG 2, GdB 100, Mz G, aG u. B
Während des Umzuge in eine andere Stadt werde ich mehr im Weg herumsitzen, als hilfreich zu sein. Außerdem müssen meine schweren Hilfsmittel transportiert werden, weshalb ich den ganzen Tag im Rolli sitzen müsste.

Kurzum, ich denke, dass ich die Gelegenheit nutzen werde, mich einmal mit der Kurzzeitpflege zu beschäftigen. Gibt es die auch bei einem Umzug?
Wie gehe ich da vor? Kann ich selbst eine Einrichtung suchen oder wird sie mir von der PK vorgegeben?
Werden alle Kosten für ca. 3-4 Tage gedeckt sein oder müssen wir selbst noch etwas beisteuern?
Ist die Unterbringung üblicherweise in einem Mehrbettzimmer?

Danke schonmal für Eure Antworten! :)

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1625
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Kurzzeitpflege bei Umzug?

Beitrag von limoncello » Montag 25. Februar 2019, 22:18

Hi willkommen im Forum

Ich schreib dazu mal was ich denke, hier gibt es aber sicherlich noch welche die auf dem gebiet besser bescheid wissen als ich.

Wenn du gepflegt wirst und diese pflegepersonen dich in der zeit des umzugs nicht pflegen können zu hause sollte kurzzeitpflege gezahlt werden.

Soweit ich weiss muss das pflegeheim für sowas zugelassen sein, sonst zahlt die pflegekasse nicht. Ausnahmen also das man in eine andere einrichtung kommt gibt es nur bei behinderungen, also wenn eine spezielle betreuung erforderlich ist.

Die kk bezuschusst nur den pflegeanteil eines pflegheines mit 1612 euro im jahr. Andere kosten wie unterbringung und verpflegung ggf investitionskosten des pflegeheimes zahlt man selber oder die angehörigen kann man das nicht dann das sozialamt

Man kann zusätzliche betreuungs und entlastungsleistungen beantragen und diese z.b für die unterbringungskosten verwenden das sind glaub ich 125 euro im monat.
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Marlie
Beiträge: 3
Registriert: Montag 10. Dezember 2018, 12:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kurzzeitpflege bei Umzug?

Beitrag von Marlie » Montag 25. Februar 2019, 22:57

Hallo Limoncello, danke für Deine Antwort!
Diese Fakten hatte ich bereits nachgelesen, aber wie sieht das in der Praxis aus?

Meine Fragen dazu hatte ich ja oben schon gestellt. Eine weitere Frage: können die 3-4 Tage mit den 1.612 EUR finanziert werden oder wie hoch wäre unser Zuschuss?

Kann die Pflegekasse alle Fragen erschöpfend beantworten? Oder frage ich besser bei einem Pflegeheim nach?

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1625
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Kurzzeitpflege bei Umzug?

Beitrag von limoncello » Montag 25. Februar 2019, 23:11

Na ja du fragst beim pflegeheim oder der spezialeinrichtung für deine behinderung nach was 4 tage kosten, aber wie gesagt von den 1612 euro wird meiner meinung nach nur die pflegekosten übernommen. Also werden die 4 tage nicht komplett finanziert

Nen pflegeheim besteht aus drei kostenkomponenten

Unterbringung und verpflegung
Investitionskosten
Pflegekosten
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1625
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Kurzzeitpflege bei Umzug?

Beitrag von limoncello » Montag 25. Februar 2019, 23:19

Manche pflegeheime die kurzeitpflege anbieten und ne internetseite haben haben da auch oft nen zuzahlungsrechner
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1625
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Kurzzeitpflege bei Umzug?

Beitrag von limoncello » Montag 25. Februar 2019, 23:30

https://www.pflege-navigator.de/

Da kannste z.b kurzeitpflege eingeben und deine plz und das du deine zuzahlung eigenanteil pro tag (erweiterte suche .) wissen willst

Wenn dir dann heime angezeigt werden dann kannst du bei einem auf weitere preisinformationen gehen und da kannste dann deinen pflegegrad eingeben und weisst dann deinen eigenanteil pro tag

Hat man nen ganz guten überblick allerdings würde ich dennoch immer nochmal direkt beim entsprechenden heim mir das bestätigen lassen
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Marlie
Beiträge: 3
Registriert: Montag 10. Dezember 2018, 12:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kurzzeitpflege bei Umzug?

Beitrag von Marlie » Montag 25. Februar 2019, 23:36

Danke, ich hab mal einen x-beliebigen Rechner genommen. Für 5 Tage kostet es uns rund 200 Euro, das ist schonmal ein Anhaltspunkt.
Alles weitere muss ich dann wohl mit der Kasse oder mit einer Einrichtung klären.

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1625
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Kurzzeitpflege bei Umzug?

Beitrag von limoncello » Dienstag 26. Februar 2019, 07:50

Wenn ich 4 Tage in meiner stadt eingebe dann kommen ungefähr 280 euro kosten raus, je nach kosten im heim is der eigenanteil zwischen 93 und 120 euro bei PG2
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1625
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Kurzzeitpflege bei Umzug?

Beitrag von limoncello » Samstag 20. April 2019, 20:36

Ich häng den Beitrag mal hier an. Ein Artikel zum Thema

https://www.vdk.de/deutschland/pages/pf ... igenanteil

Was ich aber sagen muss, ich versteh gar nicht wieso der Mann in Kurzzeitpflege gegangen ist. Wenn ich ne Op im KH hatte zu Hause nicht zurechtkomme PG 2 bin dann lass ich den Barthel bestimmen, der sicherlich keine Phase D ergibt und dann besteh ich auf Direktverlegung ne AHB muss schliesslich innerhalb von 14 tagen anfangen ab korrekt gestellten Antrag ausser es liegen med gründe vor die dagegen sprechen ...da hat das KH mal wieder Mist gebaut meiner Meinung nach
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Sinale
Beiträge: 287
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 20:29
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Kurzzeitpflege bei Umzug?

Beitrag von Sinale » Sonntag 21. April 2019, 00:48

Hallo limo,

ich bin des Öfteren Patientin einer Orthop.- Klinik und bekomme deshalb mit, dass bei Vielen meiner Mitpatienten keine AHB beantragt wird, wenngleich diese aus meiner Sicht erforderlich wäre. Wenn dann die Pflege zu Hause (noch) nicht möglich ist, gibt es nur die Kurzzeitpflege.
Viele Grüße
Sinale

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1625
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Kurzzeitpflege bei Umzug?

Beitrag von limoncello » Sonntag 21. April 2019, 07:24

Ja aber in dem Beispiel wurde die ja beantragt und er hat sie nur für die Wartezeit die 4 Wo war bis zur Reha genutzt.

Und das versteh ich eben nicht?
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Sinale
Beiträge: 287
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 20:29
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Kurzzeitpflege bei Umzug?

Beitrag von Sinale » Montag 22. April 2019, 10:08

Hallo Limo,

wenn von Seiten der Ärzte und der GKV keine Unterstützung / Aufklärung stattfindet, nimmt der Patient das an, was er angeboten bekommt. Ich befürchte, dass sich hieran Nichts ändert. Ärzte werden erfahren haben, dass es nun die Möglichkeit der übergangsweisen Kurzzeitpflege gibt. Die ist vermutlich leichter und schneller zu bekommen, als eine Phase B Reha. Der Patient ist dann entlassen, was für die Klinik wirtschaftlich ist. Dass der Patient zuzahlen muss, interessiert nicht und dass jeder Patient um die Möglichkeiten weiß, kann nicht erwartet werden. Und selbst wenn er dies tut, ist nicht sicher, dass er von Seiten der Klinik unterstützt wird.

Es fehlt hier immer wieder an der gesetzlich vorgeschrieben Aufklärung, auch Seitens der GKV!
Zuletzt geändert von Sinale am Montag 22. April 2019, 13:41, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sinale für den Beitrag (Insgesamt 3):
Saniauliklimoncello
Viele Grüße
Sinale

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1625
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Kurzzeitpflege bei Umzug?

Beitrag von limoncello » Montag 22. April 2019, 13:30

Ja aber gerade deshalb hab ich das ja hier gepostet, mir fehlt eben in dem Artikel dieser Hinweis dadrauf. Man kann eben auch in Phase C direkt verlegt werden, nicht nur Phase B. Und bei PG 2 geh ich eigentlich von keiner phase B Reha aus, sondern von C. Nur wenn er schon D wäre hätte er nen problem aber die kommen ja meistens alleine zurecht.

Mir stiess das eben auf weil ich ja gerade selber die Erfahrung mangels Wissen der Ärzte gemacht habe....und ich die Aufklären musste...

Ich würde denen aufs dach steigen wenn da sowas gekommen wäre ala gehen sie solange in kurzzeitpflege ....zumindest wenn der barthel entsprechend ist
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Antworten