Haushaltshilfe, wer hat Erfahrungen?

Hier kannst Du Fragen zu Pflegeleistungen stellen
Antworten
leuchtendeFinsternis
Beiträge: 138
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 20:17
Stimmung:
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Haushaltshilfe, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von leuchtendeFinsternis » Samstag 22. Juni 2019, 09:23

Hallo,

mein Bruder und mine Mutter sind dauerhkrank und stekcnem ich daher andauernd an, mein Bruder stinkt extrem und hat seit 4 Monaten Dauerhusten, lässt e aber leider nciht untersuchen, meine Mutter stinkt dann auch immer weil sie im das Zimmer herrichtet... weiß wer was das sein kann? Samonellen? es stinkt nach fauligen Eiern. Das lößt bei mir immer wieder Schübe aus und beim Stuhlgang Brennschmerzen und ich habe jetzt ebenfalls husten. Ob das Keuchusten sein kann? Leider kann ich kaum husten...

Jetzt möchte ich auf eine Pflege außerhalb meiner Familie setzen, da ich vermute die tragen die Keime immer wieder in mein Zimmer. Wie mache ich das am besten? Diese fertignahrung vertrage ich igw nciht, histamin, frisch gekocht wäre schon gut, igw leicht shcluckbar, als püriertes Fleisch zB Huhn, und Reis und Gemüse dazu. Das bräuchte ich aber 3x pro Tag, wie kann ich das umsetzen? Ev vom Gasthaus kochen lassen und dann einer fremden Person abholen lassen?

Wie macht ihr das? Wie bekommt man frisches Essen wenn man selber nicht kochen kannß Oder gibt es da brauchabre Fertigprodukte für die Mikrowelle? Mit dem Zucker ist es auch so eine Sache .... es sollte möglichst für Diabetiker geeignet sein.

Was würde mich das ca kosten? Was meint ihr?

MFG
Man möge mir meine etwas nervige Art nachsehen. ;) Wir haben alle tief in die ... gegriffen & sollten zusammen daran arbeiten da bestmöglich zurecht zu kommen. In diesem Sinn, Missverständnisse würde ich gerne klären. Böses Blut mag ich nicht. :beer:

Antworten