Freizeitassistenz - pers. Budget - Fragen

Du suchst eine Assistenz, was muss beachtet werden, welche Unterstützung gibt es
Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 648
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Stimmung:
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Freizeitassistenz - pers. Budget - Fragen

Beitrag von Ida » Montag 27. April 2020, 11:09

Hallo Uli,

ich meld mich auch mal wieder zu Worte. Hab dies lang nicht getan, da es mir sauschlecht ging. Dies tut hier ja nichts zur Sache.

Lieber Uli, Du hattest Dich doch schon entschlossen, die Vereinbarung anzunehmen, auch wenn Du somit nur einen Teil Deines Antrages bewilligt bekommen hast. Überleg doch, ist ein Teil nicht erst mal besser, als keine Assistenz.

Ich würde nicht denken, dass ist so angelegt, dass Du scheitern musstest. Denn Du kannst ja unterzeichnen und annehmen.

Also ich an Deiner Stelle würde unterschreiben, gegen die Ablehnung Widerspruch einlegen. Weiß nicht, geht es noch ??
Was steht in der Rechtsbehelfsbelehrung??

Und übrigens einen Anwalt brauchst Du da ihn keinem Fall. Ruf doch den Sachbearbeiter mal an.

Den Widerspruch kannst Du schriftlich in einem Satz oder im Amt diktieren.

Wünsch Dir die richtige Entscheidung Ida

ulik
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Freizeitassistenz - pers. Budget - Fragen

Beitrag von ulik » Mittwoch 29. April 2020, 18:45

Hallo Ida,

Gute besserung für dich.

Ja, ich hab die zielvereinbarung unterzeichnet und 1 satz mit widerspruch zum Amt gesendet.
Mal sehen wie es wird.
Da sich ja m. Leben erstmal schon viel ändert. (Wohnung, E-Rolli usw.)

Antworten