Teilnehmer für einen Onlinefragebogen gesucht - Angesprochen werden Eltern mit Kind im Grundschulalter!

Einsam, zweisam, dreisam. Hier gibt es die Möglichkeit, sich über das gemeinsame Leben auszutauschen
Antworten
vbickhoff
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2019, 18:17
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Teilnehmer für einen Onlinefragebogen gesucht - Angesprochen werden Eltern mit Kind im Grundschulalter!

Beitrag von vbickhoff » Donnerstag 17. Januar 2019, 18:18

Hallo liebe Eltern,

mein Name ist Vanessa Bickhoff und ich würde mich sehr freuen, wenn Sie an meiner Befragung im Rahmen meiner Masterarbeit an der Universität Bielefeld im Fach Psychologie teilnehmen würden. Die Arbeit beschäftigt sich mich mit dem Thema der Kommunikationsqualität zwischen Eltern und Lehrern.

Es werden Eltern befragt, deren Kind zum aktuellen Zeitpunkt die Grundschule besucht. Selbstverständlich sind alle Antworten von Ihnen vollkommen anonym und können nicht auf Sie oder Ihr Kind zurückgeführt werden.
Zum Dank wird unter allen Teilnehmern, die den Fragebogen bis zum Schluss ausfüllen, ein „Mychoice Gutschein“ im Wert von 80 Euro verlost. Hierfür werden Sie auf eine unabhängige Seite weitergeleitet.

Den Onlinefragebogen finden Sie über den folgenden Link:
ww3.unipark.de/uc/BA_Bickhoff_AE07/e08c/


Haben Sie noch Fragen?
Schreiben Sie mir doch einfach unter folgender Adresse und ich werde so bald wie möglich antworten:
vanessa.bickhoff@uni-bielefeld.de

muggel
Beiträge: 113
Registriert: Dienstag 1. Mai 2018, 07:44
Stimmung:
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Teilnehmer für einen Onlinefragebogen gesucht - Angesprochen werden Eltern mit Kind im Grundschulalter!

Beitrag von muggel » Donnerstag 17. Januar 2019, 23:12

Dies ist ein Forum für Betroffene, nicht für Eltern von behinderten Kindern.
Das wäre unter www.rehakids.de zu finden.

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1582
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 197 Mal

Re: Teilnehmer für einen Onlinefragebogen gesucht - Angesprochen werden Eltern mit Kind im Grundschulalter!

Beitrag von limoncello » Donnerstag 17. Januar 2019, 23:20

Na ja wir sind ein Forum für Betroffene, deren Familie und Freunde......theoretisch gehören da also auch Eltern zu.

Wir haben da nicht wirklich Einschränkungen.

Du hast aber recht das der Beitrag auch in das andere Forum sollte, da Rehakids sich eher an Eltern mit betroffenen Kindern richtet
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

muggel
Beiträge: 113
Registriert: Dienstag 1. Mai 2018, 07:44
Stimmung:
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Teilnehmer für einen Onlinefragebogen gesucht - Angesprochen werden Eltern mit Kind im Grundschulalter!

Beitrag von muggel » Freitag 18. Januar 2019, 06:19

Huhu,

naja, nenn mir hier eine (regelmässig schreibende) Mutter oder einen Vater mit einem behinderten Kind im Grundschulalter.

Auch stelle ich momentan fest, dass an jeder Ecke Fragebögen zum Beantworten eingestellt werden. Hier nicht so extrem, aber bei FB und auch in einem anderen Betroffenenforum.
Da fühlt man sich nur noch ausgequetscht.

Ich bin doch kein Forschungsprojekt - und wenn ich dann in 2 Wochen mehr als 5 Links zu Onlinebefragungen erhalte, dann melde ich mich. Besonders wie hier, wo diejenige wohl noch nicht mal geschaut hat, ob das eine passende Veröffentlichungsplattform ist. Daher die vielleicht ruppige Antwort, aber mit Verweis auf das "richtige" Forum.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor muggel für den Beitrag:
Sania

Benutzeravatar
Sania
Beiträge: 878
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:58
Stimmung:
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Teilnehmer für einen Onlinefragebogen gesucht - Angesprochen werden Eltern mit Kind im Grundschulalter!

Beitrag von Sania » Freitag 18. Januar 2019, 09:25

Ich hoffe nicht, dass Psychlogen im Allgemeinenen auf diese Weise ihre Daten erheben. Bei einer Masterarbeit kann man schon eine Stichprobenauswahl erwarten, die den Anforderungen der Statistik stand hält. Die Stichprobe einer Umfrage muss prozentual die gesellschaftliche Gegenheiten abbilden ansonsten muss man jeden Haushalt befragen.
Liebe Grüße
Sania

Niemals aufgeben.

Pippi
Beiträge: 170
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 20:34
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Teilnehmer für einen Onlinefragebogen gesucht - Angesprochen werden Eltern mit Kind im Grundschulalter!

Beitrag von Pippi » Freitag 18. Januar 2019, 20:41

Die Zeiten scheinen sich massiv geändert zu haben. Mir hätten man derartige Umfragen um die Ohren gehauen, anonyme Antworten ohne Nachweis der Identität hätte man nicht anerkannt.

Okay ich habe nur Steuern studiert und keine Psychologie...

Dieser nervigen Umfragen in MS Foren beantworte ich grundsätzlich falsch und gerne mit unterschiedlichen IP Adressen mehrfach.

Antworten