Umzug in Rolliwohnung bzw. barrierefrei!

Du hast Fragen zur Wohnungssuche, zum barrierefreien Hausbau oder willst Dein Bad entsprechend umbauen? Hier bist Du richtig!
Antworten
Gesa
Beiträge: 229
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 17:37
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Umzug in Rolliwohnung bzw. barrierefrei!

Beitrag von Gesa » Freitag 13. März 2020, 06:42

Leipzig hat mietenstufe 2 im Wohngeld.
Es ist schon die normale endsumme.

Wasser und Heizung geht über Fernwärme, also keine Zuschläge für dezentral.

Das Haus ist aus den 80ern, der Ausweis aktuell. Das sieht von der Seite alles seriös aus.

Gesa
Beiträge: 229
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 17:37
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Umzug in Rolliwohnung bzw. barrierefrei!

Beitrag von Gesa » Freitag 13. März 2020, 07:06

In Kurzfassung, was ich gerade aus guter Quelle erfahren, dass die Zahlen von Leipzig nicht als schlüssig gelten, damit gilt die Grenze vom Wohngeld plus 10 Prozent, und damit ist die Wohnung abgedeckt.

Es sind auch einstweilige Verfügungen möglich.

Alles detaillierte werde ich ulik jetzt per Mail schicken.

Lg Gesa
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gesa für den Beitrag (Insgesamt 4):
limoncelloulikJanisSania

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1927
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Umzug in Rolliwohnung bzw. barrierefrei!

Beitrag von limoncello » Freitag 13. März 2020, 07:54

Das is nen guter Ansatz weil mit Mehrbedarf erscheint mir das auch eher zu niedrig....

In jedem fall widerspruch einlegen
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

ulik
Beiträge: 909
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Umzug in Rolliwohnung bzw. barrierefrei!

Beitrag von ulik » Sonntag 15. März 2020, 20:38


ulik
Beiträge: 909
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Umzug in Rolliwohnung bzw. barrierefrei!

Beitrag von ulik » Donnerstag 2. April 2020, 19:29

Hallo,

tja was soll ich sagen, Gesa und ich haben uns die letzten Wochen überschlagen, mussten ständig die Gefühle wechseln. Ich bin echt an meine Grenzen gegangen. ABER: Ich werde rolligerecht umziehen ohne Mietkostendifferenz und habe sogar in letzter Minute noch geschafft rechtzeitig zu kündigen.

Für alles weitere habe ich jetzt Rückendeckung.

Vielen Dank für eure Hilfe.
:beer: :boom:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ulik für den Beitrag (Insgesamt 3):
SaniaSinalelimoncello

muggel
Beiträge: 154
Registriert: Dienstag 1. Mai 2018, 07:44
Stimmung:
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Umzug in Rolliwohnung bzw. barrierefrei!

Beitrag von muggel » Donnerstag 2. April 2020, 21:07

super... ich freu mich mit dir
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor muggel für den Beitrag:
ulik

Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 617
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Stimmung:
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Umzug in Rolliwohnung bzw. barrierefrei!

Beitrag von Ida » Donnerstag 2. April 2020, 21:25

ist das schön, ich gratuliere Dir so so sehr.

freut mich sehr für Dich. :boom:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ida für den Beitrag:
ulik

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 124
Registriert: Montag 28. Mai 2018, 07:36
Wohnort: Essen in NRW
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Umzug in Rolliwohnung bzw. barrierefrei!

Beitrag von Norbert » Freitag 3. April 2020, 07:42

Ende gut alles gut

LG Norbert :boom: :boom:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Norbert für den Beitrag:
ulik
ICP mit Hemiparese links, Fußgänger mit Fischerstock oder UAG

Benutzeravatar
Janis
Beiträge: 62
Registriert: Montag 30. April 2018, 17:56
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Umzug in Rolliwohnung bzw. barrierefrei!

Beitrag von Janis » Freitag 3. April 2020, 07:56

Ich freue mich sehr und kann nur ahnen,
wieviel Kraft und Nerven das jetzt gekostet hat wegen dieses
halsstarrigen wirklichkeitsfernen kleinkarierten Behördenverhaltens.

:beer:

LG Janis
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Janis für den Beitrag:
ulik
Rollstuhlfahrerin

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1927
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Umzug in Rolliwohnung bzw. barrierefrei!

Beitrag von limoncello » Freitag 3. April 2020, 12:32

Ich freu mich sehr für dich. Endlich ma was positives in der ganzen Corona Zeit Drück Dich

P.S dann war ja offensichtlich die Dame die Ahnung hatte im Amt und nicht da war wieder da.was ich aber null nachvollziehen kann wie die anderen Mitarbeiter nen Bescheid raushauen können,obwohl sie wissen der kann auch nicht korrekt sein. Das geht komplett gegen meine Arbeitsauffassung

:boom: :blow:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor limoncello für den Beitrag:
ulik
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Gesa
Beiträge: 229
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 17:37
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Umzug in Rolliwohnung bzw. barrierefrei!

Beitrag von Gesa » Freitag 3. April 2020, 12:43

Ach da war so manches, was man nicht verstehen konnte. Aber egal, es war zwar ein Kraftakt, aber dann am Ende doch fix und auf ganzer Linie.
Kann man nur jedem mut machen, sich zu wehren, und alles im Zweifel 3 x so aufzuschreiben, dass es einfach nachvollziehbar ist...

Toll, dass Uli das durchgehalten hat!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gesa für den Beitrag:
ulik

ulik
Beiträge: 909
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Umzug in Rolliwohnung bzw. barrierefrei!

Beitrag von ulik » Freitag 3. April 2020, 16:51

Vielen Dank für Eure Glückwünsche,
so langsam begreife ich was geschafft wurde. Bin aber noch mächtig erschöpft.
Es wird wohl noch ein par Tage dauern bis das in meinem Köpl angekommen ist. :)

Ich kann auch nur jedem empfehlen sich zu wehren.

Antworten