Überlastung / dicker werdende Beine

Skoliose, Osteoporose, Bandscheibe, Glasknochenkrankheit etc
Antworten
Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 261
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Überlastung / dicker werdende Beine

Beitrag von Ida » Montag 24. Dezember 2018, 19:10

Habt Ihr auch solche Erscheinungen? Ich hab immer mehr mit Schmerzen und weiteren Auswirkungen von Überbelastungen zu tun. Wenn ich auf den Füßen bin.

Besonders wird mein gelähmtes Bein dick. Besonders in der Orthese schwillt es an, schmerzt. Es git Abschnürrungen und nicht unerhebliche Schwellungen. Das schlimme ist, sie gehen nicht zurück. Aber wahrscheinlich tragt Ihr überwiegend keine Orthesen.


Ich trag trotz Rolli die Orthese, sonst kann ich ja nicht aus dem Rolli raus.

NoG
Beiträge: 488
Registriert: Samstag 28. April 2018, 21:18
Stimmung:
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Überlastung / dicker werdende Beine

Beitrag von NoG » Samstag 5. Januar 2019, 20:40

Wenn es wirklich zu Abschnuerungen kommt, dann sollte das meiner Meinung nach auf jeden Fall vermieden werden. Was sagt der Doc dazu?
Never give up, never surrender!

Benutzeravatar
Sania
Beiträge: 742
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:58
Stimmung:
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Überlastung / dicker werdende Beine

Beitrag von Sania » Sonntag 6. Januar 2019, 11:22

Hallo Ida, hast du es mal mit Kompressionsstrümofen probiert?
Liebe Grüße
Sania

Niemals aufgeben.

Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 261
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Überlastung / dicker werdende Beine

Beitrag von Ida » Sonntag 6. Januar 2019, 15:15

Hallo Sania, nein noch nicht, denn mir wurde gesagt erst nach Rückbildung der nun dauernd anhaltenden Schwellungen Kompressionsstrümpfe. Die müssen ja extra angefertigt werden.

Hallo Nog, nee noch hat kein Arzt was dazu gesagt. Und meine Werkstatt war noch nicht erreichbar. Aber das Abschnüren abzustellen, da seh ich mich in einer sehr sehr schlechten Position. Das kommt immer vom schlechten Sitz des Hilfsmittels. Und da hab ich sowieso längst keine Hoffnung mehr.

helena
Beiträge: 100
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2018, 22:57
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Überlastung / dicker werdende Beine

Beitrag von helena » Montag 7. Januar 2019, 14:54

Hallo Ida,
ich habe Deinen Beitrag erst jetzt entdeckt. Ich kenne Dein Problem sehr gut, auch bei mir wurden das Anschwellen des Unterschenkels und des Fußes mit zunehmendem Alter immer schlimmer. Besonders belastend ist es im Sommer bei großer Hitze und an Tagen, an denen ich lange im Büro sitze. Bei mir sitzt die Orthese eigentlich gut. Ich meine, dass es bei mir u.a. daran liegt, dass ich schon über 60 bin und dass da der Lymphfluss nicht mehr der ist wie mit 16 :-) Ich behelfe mir derzeit noch damit, dass ich immer wieder die Beine hochlege, am besten höher als den Rest des Körpers, sofern dies am jeweiligen Ort möglich ist und indem ich die Zehen immer wieder bewege. Bei mir helfen schon 5 Minuten in einer hochgelagerten Position über die schlimmsten Symptome hinweg, das Spannungsgefühl geht schon dann etwas zurück und ich fühle mich dadurch schon etwas besser. Kompressionsstrümpfe habe ich derzeit noch nicht, aber über kurz oder lang werden mir die wohl auch nicht erspart bleiben. Abends lagere ich die Beine so viel wie möglich hoch. Ich rate Dir, das Abschwellen zu unterstützen, indem Du möglichst lange und oft die Füße hochlagerst. Ich habe einen Relaxsessel, in dem ich lese, Musik höre oder fernsehe und das Hochfahren der Beine unterstützt das Abschwellen sehr https://www.fitform-sessel.de/kollektio ... kollektion

Viele Grüße
von
helena
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor helena für den Beitrag:
Ida

Benutzeravatar
Sania
Beiträge: 742
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:58
Stimmung:
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Überlastung / dicker werdende Beine

Beitrag von Sania » Montag 7. Januar 2019, 15:22

Ida, also abwarten mit Kompressionstrümpfen würde ich nicht. Je eher man anfängt, desto besser ist der Erfolg. Man fängt halt mit größeren an und nimmt dann immer kleinere. Meine wurden nicht extra angefertigt. Ich wurde ausgemessen und habe dann passende von der Stange bekommen. Erst Knuestrümpfe, dann Schenkelstrümpfe. In schwarz mit Fussspitzen sehen die aus wie normale Strumpfhosen.

Ich kann es mir ohne Kompression gar nicht mehr vorstellen. Dieses ewige Spannungsgefühl in den Beinen. Als Anziehhilfe habe ich den Duff & Donner. Damit rollt man die Strümpfe einfach über das Bein. Wenn man einigermaßen fit ist von der Händen her geht das echt einfach, auch wenn man von den Beinen her kaum mithelfen kann.

Helena, den Sessel habe ich auch. Der ist super. Ich habe ein Rohokissen als Sitzfläche einbauen lassen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sania für den Beitrag:
Ida
Liebe Grüße
Sania

Niemals aufgeben.

helena
Beiträge: 100
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2018, 22:57
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Überlastung / dicker werdende Beine

Beitrag von helena » Montag 7. Januar 2019, 16:37

Hallo Sania,

Rohokissen ist ja eine geniale Idee! Ich brauche das nicht, aber gut zu wissen, dass das geht. Diese holländische Firma ist wirklich fit.
Wir haben insgesamt schon 5 Sessel von denen gekauft, für alle älteren Mitglieder der Familie.

Viele Grüße
von
helena

Benutzeravatar
Sania
Beiträge: 742
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:58
Stimmung:
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Überlastung / dicker werdende Beine

Beitrag von Sania » Montag 7. Januar 2019, 17:05

Hallo Helena, die Firma ist wirklich top. Das mit dem Roho'Kissen war gar kein Problem. Man kann den Sessel auch ohne Sitzteil kaufen und dann legt man das Roho anstelle des Sitzteils auf die Platte drauf und sitzt dann nicht zu hoch. Oder mit wechselbarem Sitzteil. Oder eben halt hübsch bezogen wie der Sessel.
Liebe Grüße
Sania

Niemals aufgeben.

Antworten