Rockkonzert mit Rollstuhl

Einfach für alles andere
Antworten
Leni Hupfer
Beiträge: 207
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 17:29
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Rockkonzert mit Rollstuhl

Beitrag von Leni Hupfer » Dienstag 9. Juli 2019, 20:01

Hallo,

Rollstuhlfahrer rockt von vielen Händen getragen.

https://www.spiegel.de/panorama/gesells ... 76540.html
Sonnige Grüße und einen guten Tag

VG, LG, GLG, LOL, ... sind keine Merkzeichen

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1831
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: Rockkonzert mit Rollstuhl

Beitrag von limoncello » Dienstag 9. Juli 2019, 20:13

Find ich cool, aber für mich wär das nix da würde mein kopf sicher nach hinten fallen oder ich gar ganz raus da hätte ich schiss
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

ElektrixChair
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 25. April 2019, 09:40
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Rockkonzert mit Rollstuhl

Beitrag von ElektrixChair » Mittwoch 10. Juli 2019, 08:04

Coole Aktion. Wurde mal vor Jahren bei einem Konzert von zwei die mich gesehen hatten einfach mit vor an die Bühne genommen. Leider war ich damals zu jung um daraus mehr als eine komplette Reizüberflutung mitzunehmen. Die Location (Ehemaliger Luftwaffenstützpunkt mit diversen Hangars und Bunkergebäuden) is absolut mega. Mittlerweile findet dort auch jährlich ein Festival statt, aber ich kann mit der dort gebotenen Technomusik nichts anfangen.
Beste Grüße
Thomas

Sinale
Beiträge: 375
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 20:29
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Rockkonzert mit Rollstuhl

Beitrag von Sinale » Mittwoch 10. Juli 2019, 09:32

Huhu,

gut, dass es noch so viel Spontanität von manchen Menschen gibt!
Viele Grüße
Sinale

Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 582
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Stimmung:
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Rockkonzert mit Rollstuhl

Beitrag von Ida » Donnerstag 11. Juli 2019, 12:06

also dass er da oben im Rolli geblieben ist und nicht rausgepurzelt ist. Sieht nicht so sicher aus , steht ja schon gut schräg.

Aber sehr schön. Ich war vor kurzem zu einem Konzert in einem Park. Sicher kein so großes Konzert, aber es war sehr schön. Ich brauchte sehr viel Hilfe, denn mit Rolli war es der reinste Hindernisslauf. viele Treppen etc. Aber es wurde immer sofort ganz toll geholfen und so hab ich ein ganz tolles Erlebnis gehabt und auch den Mut es wieder zu versuchen. Hilfe hab ich auch schon mitgehabt. Sonst wär es garnicht gegangen.

Thomas es gibt im Sommer viele Konzerte auch draußen, die nicht Techno sind. Ich war grad zu Ska und will im August zu Rockmusik. Klar muß ich sehen, ob ich eine Begleitung finde.

Jo64
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 11. Mai 2018, 11:48
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Rockkonzert mit Rollstuhl

Beitrag von Jo64 » Donnerstag 11. Juli 2019, 14:00

Klasse Aktion, mit dem Rolli hoch heben, auch wenns unsicher aussieht.
Ich bin auch sehr oft auf Konzerten aller Größenordnungen von (13 Zuschauern - 1.2 Millionen).
Einmal auf der Sturgis BikeWeek 2003 war ich mit meiner damaligen Freundin die wie ich auch im Rolli war auf nem großen Konzert auf dem Buffalo Campground, wir standen hinter geschätzt 25 Metern Leuten, der vor uns sah uns und tippt seinen Vorderman an, um ein bisschen zur Seite zu gehen, dass wir was sehen, so geschah es bis ganz vorne, so dass nach Sekunden ein Korridor bis zur Bühne entstand, der allerdings auch nur ein paar Minuten anhielt, super Reaktion, die es in Deutschland wohl nicht gäbe.

Gruß Jo
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jo64 für den Beitrag:
limoncello

Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 582
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Stimmung:
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Rockkonzert mit Rollstuhl

Beitrag von Ida » Donnerstag 11. Juli 2019, 16:43

Jo, das find ich ober super. Auf kleinen Konzerten hab ich schon manchmal den der sich grad vor mir aufgebaut hat angestupst und gefragt, ob er etwas beiseite gehen könnte, Nur dann stellt sich sofort der Nächste, dann noch näher vor mich, ich hab dann natürlich sein Hinterteil als Aussicht. Bestimmt nicht die Band.

ElektrixChair
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 25. April 2019, 09:40
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Rockkonzert mit Rollstuhl

Beitrag von ElektrixChair » Donnerstag 25. Juli 2019, 16:50

Ida hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juli 2019, 12:06
also dass er da oben im Rolli geblieben ist und nicht rausgepurzelt ist. Sieht nicht so sicher aus , steht ja schon gut schräg.

Aber sehr schön. Ich war vor kurzem zu einem Konzert in einem Park. Sicher kein so großes Konzert, aber es war sehr schön. Ich brauchte sehr viel Hilfe, denn mit Rolli war es der reinste Hindernisslauf. viele Treppen etc. Aber es wurde immer sofort ganz toll geholfen und so hab ich ein ganz tolles Erlebnis gehabt und auch den Mut es wieder zu versuchen. Hilfe hab ich auch schon mitgehabt. Sonst wär es garnicht gegangen.

Thomas es gibt im Sommer viele Konzerte auch draußen, die nicht Techno sind. Ich war grad zu Ska und will im August zu Rockmusik. Klar muß ich sehen, ob ich eine Begleitung finde.
Hatte das Technofestival deswegen als Beispiel genutzt, da es quasi in Sicht und Hörweite zu meinem Elternhaus stattfindet. Stelle auch fest, dass Konzerte/Tagesbesuche auf Festivals sehr angenehm sind als Rollifahrer. Habe schon einige Securitys erlebt, die einem sehr gut weiterhelfen. Mal schauen was nach meinem Umzug noch so geht in der Großstadt und ohne Eltern. Hoffentlich mehr... :perfekt:
Beste Grüße
Thomas

ElektrixChair
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 25. April 2019, 09:40
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Rockkonzert mit Rollstuhl

Beitrag von ElektrixChair » Donnerstag 25. Juli 2019, 16:55

Jo64 hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juli 2019, 14:00
Klasse Aktion, mit dem Rolli hoch heben, auch wenns unsicher aussieht.
Ich bin auch sehr oft auf Konzerten aller Größenordnungen von (13 Zuschauern - 1.2 Millionen).
Einmal auf der Sturgis BikeWeek 2003 war ich mit meiner damaligen Freundin die wie ich auch im Rolli war auf nem großen Konzert auf dem Buffalo Campground, wir standen hinter geschätzt 25 Metern Leuten, der vor uns sah uns und tippt seinen Vorderman an, um ein bisschen zur Seite zu gehen, dass wir was sehen, so geschah es bis ganz vorne, so dass nach Sekunden ein Korridor bis zur Bühne entstand, der allerdings auch nur ein paar Minuten anhielt, super Reaktion, die es in Deutschland wohl nicht gäbe.

Gruß Jo
Ich hätte den Korridor ja eiskalt benutzt um bis vor zu kommen. Natürlich wirkt das irgendwie egofixiert, ist aber doch in dieser Umgebung wahrscheinlich herzlich egal bis vielleicht sogar erwünscht.
Beste Grüße
Thomas

Jo64
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 11. Mai 2018, 11:48
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Rockkonzert mit Rollstuhl

Beitrag von Jo64 » Mittwoch 7. August 2019, 14:53

Ich war letztes WE 4 Tage in Wacken, dort ist alles relativ Rollifreundlich, wenns kein Schamm gibt, ich hatte Wetterglück.
Es gibt viele Rolliklos und an 3 der großen Bühnen auch erhöhte Podeste für Behinderte.
Gleich bei der ersten Band steht ein Rolli mit MS neben mir, er erzählt mir, dass er schon zwei mal Croudsurfing gemacht hat.
Kurz drauf war wer weg, ich denk, der is auf dem Klo, aber weit gefehlt, er wurde 5 Min. später über die Menge getragen, super, hat noch mit einer Hand gewunken, als er sah, dass die Kamera auf ihm drauf war. Und schwubbs war er wieder neben mir gestanden, - eben ein cooler Profi.

Bild

Gruß Jo
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jo64 für den Beitrag:
Leni Hupfer

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1831
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: Rockkonzert mit Rollstuhl

Beitrag von limoncello » Mittwoch 7. August 2019, 21:09

Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Antworten