Mal wieder im Krankenhaus

Welche Krankenhäuser oder Rehaeinrichtungen kannst Du empfehlen?
Antworten
Pippi
Beiträge: 212
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 20:34
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von Pippi » Donnerstag 28. März 2019, 17:48

Ich bin gestern erstaunlich problemlos die 200 km in den Westerwald gereist und fix war es auch noch.

Hatte gestern nur keine Lust mehr zu schreiben. Wegen meine parenteralen Ernährung hatte ich viel dabei und noch mehr zu klären, die Uniklinik hat davon nichts erwähnt und damit ich schneller aufgenommen werde habe ich das auch nicht getan.

Eine andere Reha hat mich über drei Wochen warten lassen, weil sie erst die Kostenübernahme meiner Krankenkasse haben wollten. Meine Ernährung ist teuer und die Kasse ersetzt es auch, aber es macht Arbeit und dauert - Zeit die ich gerade nicht habe. Meine Wohnung ist nicht barrierefrei und ich somit gerade obdachlos.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pippi für den Beitrag (Insgesamt 3):
ulikSinaleSania
Viele Grüße
Pippi

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1689
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von limoncello » Donnerstag 28. März 2019, 19:01

Hätt ich an deiner Stelle auch nicht erwähnt...aber schön das Du gut angekommen bist. Wünsch Dir viel Erfolg :top:

Heute wurde der Phase C Antrag gefaxt :D hab heute 7h geschafft :blow:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor limoncello für den Beitrag (Insgesamt 3):
ulikSinalehelena
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1689
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von limoncello » Sonntag 31. März 2019, 20:32

8h geschafft :D in ein paar tagen bin ich endlich zweistellig
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor limoncello für den Beitrag (Insgesamt 4):
ulikSinaleSpastikereliashelena
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Pippi
Beiträge: 212
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 20:34
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von Pippi » Sonntag 31. März 2019, 23:32

Cool Limo!

Wie viele Stunden musst du schaffen um die Kriterien für die Phase C zu erreichen? Ich frage einfach aus Neugierde von Beatmung habe ich zum Glück keine Ahnung und hoffe es auch nicht lernen zu müssen - ich muss nicht alles am eigenen Leib testen.

Sollte mein Plan nicht geändert werden, dann habe ich die Woche tatsächlich 5x Physio und 3x Ergo. Finden sie doch noch eine Massage, dann bin ich echt mal begeistert und die Reha könnte wirklich gut werden.

Genial wären noch 5x Stehtrainer, aber leider haben sie hier nur einen Thera Trainer. Wobei es auch nur eine Station für stärker behinderte gibt. Hier sind erheblich mehr Fußgänger, trotzdem werde ich morgen mal fragen ob nicht doch mehr als die bisher angesetzten 3 Termine möglich sind.

Mein Kreislauf muss sich erstmal wieder daran gewöhnen, da benötige ich einige Zeit bis mein niedriger Blutdruck mit dem Stehen klar kommt. Immerhin kann ich im Stehtrainer nicht umkippen und mir weh tun.

Bei der letzten Synkope hatte ich riesiges Glück gehabt. Ich wollte in die Küche gehen und mir etwas zum trinken holen auf halbem Weg kam sie. Das Zerspringen meines Glases auf den Fliesen habe ich schon nicht mehr wahrgenommen und ich bin zwar mit meinem Kinn auf die Fliesen gefallen inkl. einer kleinen Platzwunde, aber ich landete in gar keiner Scherbe. Das hätte auch anders ausgehen können, die Narbe ist zierlich und unterm Kinn kaum sichtbar.
Viele Grüße
Pippi

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1689
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von limoncello » Montag 1. April 2019, 07:21

Na so lange das dich die Atmung nicht behindert und du an den Therapien teilnehmen kannst. Du also keine Therapien aufn Zimmer haben musst.

Wobei es da auch ausnahmen gibt, auch ein dauerbeatmeter patient mit muskelerkrankung geht ja in reha aber das sind dann doch eher auf muskelerkrakungen spezialisierte kliniken oder eben lungenkliniken.

Meine is ja eher ne normale reha die auf ms und schlaganfall spezialisiert is.

Die genaue Stundenzahl haben die nicht genannt aber unter 6h hätten die mich sicherlich nicht in meine verlegt.zumal man ja 1 1/2 h alleine schon durchs essen verbraucht und dann ja waschen noch dazukommt dann das raus und reinsetzten wenn du dich erholen willst, toilettengang usw
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1689
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von limoncello » Samstag 6. April 2019, 20:30

So war heute 7h 30 min am Stück ab und 9h 30 min gesamt am Tag..... :top:

Ab Di soll MTT auf ne stunde erhöht werden statt 30 min

Vom Phase C Antrag hab ich bisher nix gehört
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor limoncello für den Beitrag:
Sinale
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1689
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von limoncello » Freitag 12. April 2019, 19:49

9h am Stück und 10h gesamt ab vom Gerät

Und die haben mich heute in den stehtrainer gestellt , mein Bein hat danach gezittert wie Sau. Und ich hatte Rückenschmerzen ....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor limoncello für den Beitrag (Insgesamt 2):
SinaleSania
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

biggi
Beiträge: 63
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2018, 10:24
Stimmung:
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von biggi » Freitag 12. April 2019, 22:23

SUPER ! Es freut mich für Dich.
Du bist so tapfer, RESPEKT! :perfekt:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor biggi für den Beitrag:
limoncello

Pippi
Beiträge: 212
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 20:34
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von Pippi » Samstag 13. April 2019, 19:08

Super!

Ich hege schon wieder Fluchtpläne. Ja, ich habe 5x Physio, 3x Ergo und eine Massage, aber daneben nur noch 3x Stehtrainer und mittlerweile bin ich so fit, dass ich nicht genug beschäftigt bin.

Hier sitze ich auf dem Berg fest und komme nicht weg um mich ausreichend zu beschäftigen. Wegen meinem Katheter kann ich nicht schwimmen gehen und angeblich gibt es keine anderen Therapien für mich - wirklich schade.

Dazu kapiert der Oberarzt das mit meiner Autoimmunhepatitis überhaupt nicht. Meine Werte wären doch wirklich gut. Das ist aber das Wesen dieser Erkrankung, denn auch die kommt wie bei der MS in Schüben.
Viele Grüße
Pippi

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1689
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von limoncello » Samstag 13. April 2019, 19:10

Ich weiss das das langweilig ist aber manchmal ist es auch nicht schlecht sich zu erholen und einfach ma nix zu machen. Voll powern tuste doch dann zu Hause wieder und nen bissi ruhe tut dem körper auch gut

Freut mich aber zu hören das du auch endlich ma gut therapien hast :top:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor limoncello für den Beitrag (Insgesamt 2):
ulikSinale
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Sinale
Beiträge: 301
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 20:29
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von Sinale » Samstag 13. April 2019, 22:40

Pippi hat geschrieben:
Samstag 13. April 2019, 19:08
.......
Ich hege schon wieder Fluchtpläne. Ja, ich habe 5x Physio, 3x Ergo und eine Massage, aber daneben nur noch 3x Stehtrainer und mittlerweile bin ich so fit, dass ich nicht genug beschäftigt bin.

Hier sitze ich auf dem Berg fest und komme nicht weg um mich ausreichend zu beschäftigen. Wegen meinem Katheter kann ich nicht schwimmen gehen und angeblich gibt es keine anderen Therapien für mich - wirklich schade.

Dazu kapiert der Oberarzt das mit meiner Autoimmunhepatitis überhaupt nicht. Meine Werte wären doch wirklich gut. Das ist aber das Wesen dieser Erkrankung, denn auch die kommt wie bei der MS in Schüben.
Hallo Pippi,

ich verstehe dich zwar gut, schlage dennoch vor, nicht zu flüchten, denn die Einzeltherapien sind sicherlich hilfreich für dich, Einzel in dieser Intensität bekommst du sicherlich zuhause nicht. Dass dein Leberproblem im Zusammenhang mit der MS verstanden wird, hätte mich nun eher überrascht,
Viele Grüße
Sinale

Pippi
Beiträge: 212
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 20:34
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von Pippi » Sonntag 14. April 2019, 18:07

Naja, zu Hause habe ich 3x Physio und das Pferd, unterm Strich mache ich da mehr.

Natürlich ist das mit meiner Leber nicht einfach, aber dann soll der Neurologe sich da auch nicht einmischen. Er will, dass ich das CellCept nicht mehr nehme und dann wieder katheterisiere, aber lieber habe ich eine heile Leber und entleere meine Blase mit der Bauchpresse.

Das CellCept kann ich vielleicht mal versuchen abzusetzen, wenn meine Leberwerte zwei Jahre nicht mehr angestiegen sind. Der letzte Schub der Autoimmunhepatitis war Anfang März, da ist absetzen in weiter ferne.
Viele Grüße
Pippi

Benutzeravatar
Sania
Beiträge: 989
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:58
Stimmung:
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von Sania » Sonntag 14. April 2019, 22:23

Pippi, lass dich nicht unterkriegen. Ich hasse das auch immer, wenn sich Ärze in andere Sachen einmischen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sania für den Beitrag (Insgesamt 2):
helenaulik
Liebe Grüße
Sania

Niemals aufgeben.

Pippi
Beiträge: 212
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 20:34
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von Pippi » Montag 15. April 2019, 19:49

Ich werde morgen nach Hause fahren, mir haben die drei Wochen gereicht um in meiner Wohnung wieder ohne Hilfe leben zu können und mehr benötige ich nicht.

Ich habe in den drei Wochen jetzt gute 5 kg abgenommen und somit fast 10% Gewicht verloren. Das macht mir ziemliche Sorgen und ich möchte nicht wieder unter die magische Grenze von 50 kg fallen. Zu Hause kann ich andere Infusionen bekommen und auch die Trinknahrung vertrage ich besser.

Hier gibt es nur eine Station für Patienten mit Pflege und davon sind einige auch verwirrt, deshalb darf man nicht alleine in die Küche und der Kühlschrank im Speisesaal ist abgeschlossen. Dadurch nehme ich vielleicht drei Schlücke vom Fresubin und nicht wie zu Hause immer wieder mal einen Schluck.

Meist vertrage ich Quark oder Joghurt ziemlich gut, aber bei Magerquark und 1,5% Joghurt nehme ich auch nicht zu. Je weniger die Waage zeigt umso härter wurde das Bett und seit einigen Tagen halte ich meine Schulterschmerzen kaum noch aus. Trotzdem ist es nicht möglich mehr als eine Massage in der Woche zu erhalten.

Ja, da hielt mich endgültig nichts mehr hier. Schade, dass es hier angeblich nicht mehr für mich gab und ich nicht mit Fußgängern in die Sporthalle durfte. Schwimmen geht leider wegen meinem Zugang nicht. Ich würde gerne mal zwei Jahre keine Rehaklinik von Innen sehen, das war meine 9. in 12 Jahren Diagnose.
Viele Grüße
Pippi

Benutzeravatar
Sania
Beiträge: 989
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:58
Stimmung:
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von Sania » Montag 15. April 2019, 22:21

Ich freue mich, dass du wieder soweit fit bist. Wenn du das mit dem vor drei Wochen vergleichst, hast du doch richtig viel erreicht :kiss:
Liebe Grüße
Sania

Niemals aufgeben.

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1689
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von limoncello » Dienstag 16. April 2019, 14:27

Also ne 3 wo Reha würde bei mir nie reichen um dann zwei jahre ohne auszukommen, daher bleib ich immer länger.

Und ich bekomm in Reha immer grad zu beginn in den ersten 6 Wochen schmerzen im Rücken die ich zu hause nicht hab,weil das was eingerostet is beweglicher wird ich das dann mangels kraft aber nicht halten kann, je mehr kraft ich dann aufbaue desto weniger werden dann die schmerzen bis sie ganz weg sind....

Aber toll das es Dir wieder so weit gut geht das du alleine zurechtkommst :beer:

P.S Fresubin kann man in meiner rehaklinik durchgehend bekommen man muss nur fragen also auch ausserhalb der essenszeiten. Hab das Zeug übrigens auf intensiv ma probiert, mag ich gaaaaar nicht. Hab mir dann lieber vom besuch meine mitbringen lassen.
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Pippi
Beiträge: 212
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 20:34
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von Pippi » Dienstag 16. April 2019, 20:04

Ich finde die alle ekelig und mag die halt nur gut gekühlt. Dabei kann ich wegen meiner Darmprobleme immer nur einen Schluck nehmen und stelle es zu Hause wieder in den Kühlschrank, der war auf meiner Station halt immer abgeschlossen. Dein Resource habe ich auch probiert, aber mir liegt das Fortimel compact mehr, weil das nur 125 ml mit immerhin 300 kcal sind.

Nee, meine Rückenschmerzen kommen vom Bett das mit jedem verlorenen Gramm immer härter und unbequemer wurde. Es gab aber auch nur so eine schreckliche Tempurauflage.

Ich finde Reha eigentlich nur nervig und überhaupt nicht erstrebenswert, daher flüchte ich sobald wie möglich. Meist benötigt ich nach einem MS Schub und der Behandlung mittels Blutwäsche nicht so lange um den Stand davor wieder zu erreichen.
Viele Grüße
Pippi

Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 479
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von Ida » Freitag 19. April 2019, 14:06

Liebe Pippi, bei den Heilnahrungen kann ich nicht mitreden. Nehm zum Glück noch nicht 5 KG aufs Mal ab.
Aber drei Wochen liegen, darf ich auch nicht. Hab zum Beispiel an meinem gelähmten Bein so abgenommen, dass meine Orthese nicht mehr passt.

Ich gratuliere Dir, dass Du wieder zu Hause bist. Und drück Dir die Daumen, dass es weiter aufwärts geht.

Pippi
Beiträge: 212
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 20:34
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von Pippi » Donnerstag 25. April 2019, 19:43

Hey Limo bist du eigentlich immer noch im Krankenknast?
Viele Grüße
Pippi

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 1689
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Mal wieder im Krankenhaus

Beitrag von limoncello » Donnerstag 25. April 2019, 20:54

Ja ich warte immer noch auf nen platz in meiner reha, bisher gabs noch keine rückmeldung ....aber die scheinen hier auf meine reha zu warten :top:

Mittlerweile is es übrigens der zweite Antrag beim ersten hatten sie nen fehler gemacht und der wurde erneut als B gewertet und da is kein platz aber ich konnte das klären.....

Hier warten einige auf C Plätze scheint derzeit vieles überfüllt und dann noch die Feiertage...
Zuletzt geändert von limoncello am Donnerstag 25. April 2019, 20:57, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor limoncello für den Beitrag:
Sinale
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Antworten