Hebelrolli

Hier kannst Du Fragen zu Hilfsmitteln stellen und Dich mit anderen über Eure Hilfsmittel austauschen
Antworten
Benutzeravatar
Buhmuckel
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 3. Februar 2019, 07:10
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Hebelrolli

Beitrag von Buhmuckel » Freitag 3. Mai 2019, 14:05

Hallo,
heute hatte ich die Gelegenheit, einen neueren DESINO Hebelrolli
anzuschauen.

https://www.directupload.net/file/d/544 ... ym_jpg.htm

Was mir aufgefallen ist: Viel Technik und auch hohes Gewicht. Allein
dürfte ich das relativ schwere Gestell ohne Räder nicht in's Auto ge-
hoben gekommen.

Wie das Teil sich fährt, werde ich beim nächsten Mal testen. Schau'n
mer mal...

Ciao, Bu
~~Pflegegrade sind der Versuch, Elend in Worte zu fassen.~~

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 85
Registriert: Montag 28. Mai 2018, 07:36
Wohnort: Essen in NRW
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Hebelrolli

Beitrag von Norbert » Samstag 4. Mai 2019, 08:47

Hallo Buhmuckel

meines Wissens wiegt der Stuhl etwa 16 Kilogramm. Zum Heben ins Auto sicher zu schwer.

LG Norbert
ICP mit Hemiparese links, Fußgänger mit Fischerstock oder UAG

Benutzeravatar
Buhmuckel
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 3. Februar 2019, 07:10
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hebelrolli

Beitrag von Buhmuckel » Samstag 4. Mai 2019, 10:16

Hallo Norbert,
so ähnlich hatte ich es auch in der Erinnerung.

Die Bilder gekippt, bzw. zerlegt:

https://www.directupload.net/file/d/544 ... t7_jpg.htm

https://www.directupload.net/file/d/544 ... j7_jpg.htm

Demnächst werde ich erfahren, wie sich das aktuelle Teil fährt. Bin
auf Grund meiner Erfahrung etwas skeptisch, weil ich meinen Eng-
länder mit push-Hebeln, also Vortrieb mit beiden Hebeln nach vorn,
gefahren bin.

https://www.directupload.net/file/d/537 ... jb_pdf.htm

Beim Desino ist der andere Hebel vorn, wenn der eine hinten ist.
Ich vermute, daß man so z.B. am Berg weniger Kraft entwickelt,
als mit push-Hebeln.

Ketzerische Frage: Warum zeigen Desino-Filme, auch mit aufge-
mutzten Stollenreifen, fast immer nur glatten (Hallen)Böden, und
nie Steigungen?

Das kann die Hebel-Fraktion in GB und den USA besser:

https://www.youtube.com/watch?v=qz-dwW00qDc

Mal sehen, wie sich die nächsten Desino-Testfahrten gestalten.

Ciao, Bu
~~Pflegegrade sind der Versuch, Elend in Worte zu fassen.~~

Benutzeravatar
Buhmuckel
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 3. Februar 2019, 07:10
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hebelrolli

Beitrag von Buhmuckel » Samstag 4. Mai 2019, 11:55

Hallo,
also in einen Kombi müßte er hinein passen:

https://www.youtube.com/watch?v=iW72Nd4fIwk

Gibt es auch in Germanien:

https://www.moosistda.de/Produkte_Mountain-Trike_1

Filmchen gibt es genügend:

https://www.youtube.com/user/mountaintrike/videos

Aber Desino testen, und englische Dreikantfeilen-Filme
gucken geht auch... :mrgreen:

Ciao, Bu
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Buhmuckel für den Beitrag:
Sinale
~~Pflegegrade sind der Versuch, Elend in Worte zu fassen.~~

Benutzeravatar
Buhmuckel
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 3. Februar 2019, 07:10
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hebelrolli

Beitrag von Buhmuckel » Sonntag 5. Mai 2019, 06:55

Moin,
ein Beispiel für einen relativ sperrigen, aber verhältnismaßig leichten
Hebelrolli ist im Video etwa ab 1:00 zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=Rm19EvjGh-Y

Ciao, Bu
~~Pflegegrade sind der Versuch, Elend in Worte zu fassen.~~

Benutzeravatar
Buhmuckel
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 3. Februar 2019, 07:10
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hebelrolli

Beitrag von Buhmuckel » Mittwoch 8. Mai 2019, 07:33

Moin,
heute kam von der Firma Moos die interressante Info, daß sie 'exklusiver Vertriebspartner
Deutschland, Österreich und die Schweiz' für Mountain Trike in England sind.

http://www.moosistda.de/

Ciao, Bu
~~Pflegegrade sind der Versuch, Elend in Worte zu fassen.~~

Benutzeravatar
Buhmuckel
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 3. Februar 2019, 07:10
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hebelrolli

Beitrag von Buhmuckel » Montag 20. Mai 2019, 07:04

Moin,
für mich hat es sich ausgehebelt. Der Desino-Außendienst stellt
zwar Vorführrollis zu Verfügung. Aber die ganze Konstruktion,
die ich mal genial fand (weil ich nix anderes kannte) ist mir ziem-
lich unsymphatisch geworden.

Ein Hebel vor, während der andere hinten ist, kann vermutlich
nie soviel Power auf die Räder bringen, wie zwei Hebel nach
vorn beim Arbeitstakt.

Zudem sind mittlerweile drei Bremsscheiben verbaut, mit den
entsprechenden Bremszangen, Bremsleitungen, Bedienelemen-
ten. Und das wiegt. Das Ding ist mir zu schwer, zu kompliziert,
zu aufwendig, und auch zu teuer geworden. Schaut man sich
die (Auf)-Preisliste genauer an, ist keine klare Linie erkennbar.
Zudem ist der 'Wackelsitz' für mich noch nie wichtig gewesen.

Der englische Hebelrolli, den die Firma Moos vertreibt, kann zwar
alles, was er bei mir soll. Nur einmal Moos und zurück mit dem
Rollitaxi kostet mich gut 500 Öhrchen. Und damit hätte ich zwar
den Rolli, aber keinen Service vor Ort, wenn ich ihn brauche.

Zudem: Antrieb per Kette ist vermutlich kräftezehrend. Und wenn
England nicht mehr in der EU ist, sieht es mit Ersatzteilen vermut-
lich mau aus. Also lasse ich es.

Faltrolli im PKW, und Optimus im Rampenbus. Das ging bisher so.
Und vermutlich auch weiter...

Ciao, Bu
~~Pflegegrade sind der Versuch, Elend in Worte zu fassen.~~

Antworten