Schmerzambulanz mit verschiedenen Schmerzen

Welche Therapien machst Du oder über welche möchtest Du mehr erfahren?
Antworten
februaryfriday
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 7. Juni 2019, 23:45
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Schmerzambulanz mit verschiedenen Schmerzen

Beitrag von februaryfriday » Donnerstag 13. Juni 2019, 21:28

Hallo ihr,
ich habe hier grade den Fragebogen für die Schmerzambulanz liegen und bin ein bisschen überfordert.

Eigentlich will ich dorthin, weil mein nichtbetroffenes Knie seit Monaten wegen "Überlastung" (Aussage mehrerer Ärzte) rumzickt und nicht mehr aufhört. Der Schmerz ist nicht stark (so 2-3) aber dafür dauerhaft. Allerdings habe ich auch starke Rückenschmerzen, die aber wahrscheinlich psychosomatisch sind und die ich, glaube ich, mit CBD Isolat lindern kann (bisher 3 Mal getestet und für gut befunden. Wahrscheinlich Placebo, weil der Knieschmerz davon nicht weggeht aber hauptsache es wirkt). Die Rückenschmerzen schränken mich eindeutig mehr ein, aber wie gesagt, dafür habe ich (hoffentlich) eine Lösung gefunden.

Jetzt steht in dem Fragebogen "Wegen welcher Schmerzen kommen Sie hauptsächlich zur Behandlung?". Und alle darauffolgenden Fragen (wie sehr eingeschränkt etc etc) beziehen sich darauf. Soll ich da jetzt besser den Knieschmerz angeben (auf die Gefahr, dass die Ärzte da mich für bescheuert halten, weil ich wegen einer 2-3 die kaum einschränkt zum Schmerztherapeuten latsche) oder den Rückenschmerz und das mit dem CBD Isolat erstmal ausklammern und aufschreiben wie es bei Paracetamol und Wärmesalbe damit ist?

Mich überfordert das alles ein wenig. Ich hoffe, es sind keine unnötigen Fragen...
Danke schonmal,
februaryfriday
24 J., Hemiparese rechts,

ulik
Beiträge: 658
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Schmerzambulanz mit verschiedenen Schmerzen

Beitrag von ulik » Donnerstag 13. Juni 2019, 21:48

Ist da ken "Mensch" aufgemalt wo du die schmerzzonen einzeichnen kannst?

Mein Tip an dich. Wenn es nicht alles in den Bogen rein passt, nimm ein leeres Blatt und liste die schmerzen mit Art und Auswirkungen auf. Z.B. als Tabelle. (Von Kopf bis Fuß)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ulik für den Beitrag:
februaryfriday

ulik
Beiträge: 658
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Schmerzambulanz mit verschiedenen Schmerzen

Beitrag von ulik » Donnerstag 13. Juni 2019, 21:58

Wenns im Knie nicht stimmt kann der Rücken schmerzen. Erst recht da die gesunde seite kompensieren muss.

Jeder von uns ist psychosomat, wenn die Muskelverspannung resp. Spastik zu groß ist, tuts früher oder Später weh.

Der eine mehr der andere weniger. Hat man mir in der Schmerztherapie erklärt.🙂
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ulik für den Beitrag:
februaryfriday

SandraMal
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 12. Mai 2018, 14:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Schmerzambulanz mit verschiedenen Schmerzen

Beitrag von SandraMal » Freitag 14. Juni 2019, 17:20

Hallo,
klar kannst du 2 Anliegen im Fragebogen angeben, zur Not mit Beiblatt.
Bitte gib im Fragebogen die PTBS mit an, damit diese mit berücksichtigt wird.

Schmerzen sind immer psychosomatisch, also haben psychische und somatische Faktoren.
Dass gegen die Knieschmerzen das CBO nicht wirkt, wurde ich so interpretieren, dass Rücken und Knie zwei verschiedene Schmerzursachen hanen.

Sind denn mittels MRT Bandscheibenschaeden bzw. eine Arthrose im Knie ausgeschlossen?

Viele Grüsse Sandra
ICP mit leichter Diparese. Läuferin

februaryfriday
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 7. Juni 2019, 23:45
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Schmerzambulanz mit verschiedenen Schmerzen

Beitrag von februaryfriday » Samstag 15. Juni 2019, 16:18

SandraMal hat geschrieben:
Freitag 14. Juni 2019, 17:20
Hallo,
klar kannst du 2 Anliegen im Fragebogen angeben, zur Not mit Beiblatt.
Bitte gib im Fragebogen die PTBS mit an, damit diese mit berücksichtigt wird.

Sind denn mittels MRT Bandscheibenschaeden bzw. eine Arthrose im Knie ausgeschlossen?

Viele Grüsse Sandra
Die PTBS ist nur eine Verdachtsdiagnose die noch nicht ofiziell bestätigt wurde, aber die rezidivierende Depression werde ich auf jeden Fall angeben.
Sowohl Rücken als auch Knie wurden lediglich geröntgt, wobei ich beim nächsten Orthopädentermin nach einem MRT zumindest fürs Knie fragen werde. Allerdings ist der erst Anfang Juli und ich kann den Fragebogen auch erst abschicken, wenn ich die Unterlagen vom Orthopäden habe, das wird sich also alles noch ziehen. Am besten rufe ich am Montag nochmal in der Schmerzambulanz an und frage, ob das problematisch ist, wenn der Fragebogen erst in drei Wochen zurückkommt...

LG
24 J., Hemiparese rechts,

SandraMal
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 12. Mai 2018, 14:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Schmerzambulanz mit verschiedenen Schmerzen

Beitrag von SandraMal » Samstag 15. Juni 2019, 22:30

Hallo,
die Schmerzambulanz wird in der Regel erst nach Eingang und Auswertung des Fragebogens einen Termin vergeben.
Die Wartezeit auf einen Termin kann unter Umständen mehrere Monate betragen.

Musst du dem Fragebogen bereits Befundberichte beifuegen, oder warum kannst du den Bogen erst zurueckschicken, wenn du die Berichte hast?

Viele Grüße Sandra
ICP mit leichter Diparese. Läuferin

Antworten