Rollstuhl abgelehnt - besondere Masse bei MS

Hier kannst Du Fragen zu Hilfsmitteln stellen und Dich mit anderen über Eure Hilfsmittel austauschen
Leni Hupfer
Beiträge: 287
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 17:29
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Rollstuhl abgelehnt - besondere Masse bei MS

Beitrag von Leni Hupfer » Dienstag 3. Dezember 2019, 10:21

Hallo,

es geht in dem Thread ja nicht wirklich um den easy 300, den ich selbst in diesem Fall auch nicht für das Mittel der Wahl halte. Ich wollte nur kurz anmerken, dass ich mit dem easy 300 seit fast zwanzig Jahren gut zurecht komme. Mit meinen geteilten Fußstützen hatte ich bspw. nie Probleme mit der Haltbarkeit. Testen versteht sich von selbst.

Ich denke, damit sollte das Thema abgeschlossen sein.
Sonnige Grüße und einen guten Tag

VG, LG, GLG, LOL, ... sind keine Merkzeichen

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 2029
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 324 Mal

Re: Rollstuhl abgelehnt - besondere Masse bei MS

Beitrag von limoncello » Mittwoch 4. Dezember 2019, 13:36

So der Ablehnungsgrund ist jetzt bekannt.

Es wurde abgelehnt weil er bereits einen Rolli hat.

:lol: :roll:

Der Rolli is aber viel zu breit, zu schwer passt also von den Massen null. Das is nur son Schieberolli für Notfälle....er hat viel abgekommen...

Sprich es wurde beim Antrag vermutlich gar nicht drauf eingegangen wieso der nicht mehr geht
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor limoncello für den Beitrag:
ulik
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 2029
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 324 Mal

Re: Rollstuhl abgelehnt - besondere Masse bei MS

Beitrag von limoncello » Dienstag 9. Juni 2020, 13:09

Bevor ichs vergesse. Der Widerspruch ging durch und er hat jetzt den den er zusammen mit dem Sanihaus wollte. Er ist zufrieden und kann den Rolli selber antreiben viel besser als mit dem ollen vorherigen Schieberollstuhl.

Er hat sich für die vielen Tipps bedankt. Wollte aber wie gesagt nur den Widerspruch gewinnen und nicht nochmal alles neu machen.

Bezüglich Antrieb da wartet er noch...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor limoncello für den Beitrag (Insgesamt 2):
ulikSania
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

ulik
Beiträge: 964
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Rollstuhl abgelehnt - besondere Masse bei MS

Beitrag von ulik » Dienstag 9. Juni 2020, 15:07

Hat das 6 Monate gedauert?

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 2029
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 324 Mal

Re: Rollstuhl abgelehnt - besondere Masse bei MS

Beitrag von limoncello » Dienstag 9. Juni 2020, 17:17

Nö, mir fiel nur heute ein das ich dazu noch gar nix geschrieben hatte ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor limoncello für den Beitrag:
ulik
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Gesa
Beiträge: 250
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 17:37
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Rollstuhl abgelehnt - besondere Masse bei MS

Beitrag von Gesa » Mittwoch 10. Juni 2020, 13:25

Moin,

einerseits erschreckend, dass das so dämlich läuft, abgelehnt wird, weil ein Schieberolli da ist und sie null Plan haben, andererseits macht es Mut, dass auch weiterhin mit einem Widerspruch und auf die Hinterbeine stellen was möglich ist.

Liebe Grüße
Gesa
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gesa für den Beitrag:
ulik

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 2029
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 324 Mal

Re: Rollstuhl abgelehnt - besondere Masse bei MS

Beitrag von limoncello » Mittwoch 10. Juni 2020, 15:03

Ja zeigt aber auch wie wichtig es ist, bevor man einen widerspruch schreibt rauszufinden wieso eigentlich abgelehnt wurde. In diesem Fall hatte er ja absolut nix zum antrag geschrieben sondern sich komplett aufs Sanihaus und der Reha verlassen. Was ja viele beim ersten Mal machen. Man denkt ja das die es richtig machen. Ich wär nie auf die idee gekommen das die nix zum vorhandenen schreibenund dachte erstmal häää? Aber wenn die nur schreiben das er nen Rolli braucht und nix zum vorhandenen schreiben dann ist klar wieso ein absolut eindeutiger Anspruch erstmal abgelehnt wird. Das ist nicht bös gemeint von der KK, sondern in deren Augen logisch, is ja dann wie nen Antrag zum Zweitrolli. Wieso nen Rolli wenn es einen gibt mit dem er offensichtlich vorher ja zurechtkam. Wenn man dann schreibt wieso der nicht mehr geht also drauf eingeht dann hat man schwupps auch die Bewilligung. ;-) Wäre das von Anfang an so gemacht worden dann hätte es die ablehnung gar nicht gegeben. Daher dachte ich ja auch als ich dann wusste wieso abgelehnt wurde......omg und boa wie blöd...aber nu is klar....

Es sind oft so Kleinigkeiten die erstma zu ner Ablehnung führen.....und das hat dann nix mit Sparzwang oder Unkenntnis der Sachbearbeitung zutun....sondern einfach mit ner schlechten nicht vollständigen Begründung. Die Sachbearbeitung hat ja nur die Aktenlage für die Entscheidung. Nur für die Person die dann denkt wieso Ablehnung ist das natürlich erstmal doof weil die sich verarscht fühlt weil die ja alles kennt, aber der Buhmann ist nicht die KK sondern derjenige der die Begründung geschrieben hat und das ist in diesem Fall auch nicht die Person die den Rolli braucht.
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

ulik
Beiträge: 964
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Rollstuhl abgelehnt - besondere Masse bei MS

Beitrag von ulik » Mittwoch 10. Juni 2020, 15:59

Naja, es gibt auch Sparzwang. Mir wurde gesagt, ist schön wenn sie überall ran kommen. Aber zu teuer.

Standard hätten wir im Hilfsmittelpool....

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 2029
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 324 Mal

Re: Rollstuhl abgelehnt - besondere Masse bei MS

Beitrag von limoncello » Mittwoch 10. Juni 2020, 16:09

Das ist aber für mich kein Sparzwang. Sondern die gesetzlich vorgeschriebene prüfung auf Wirtschaftlichkeit, bezogen auf ob man das was beantragt wurde auch medizinisch braucht oder ob man es auch anders regeln könnte mit demselben Ergebnis was dann günstiger ist.

Und das ganze hängt dann eben wieder von der med Begründung ab. Ist die gut dann wird eben auch das teurere bezahlt was bei einem wirklichen sparzwag nicht so wäre...ist die nicht gut dann nicht. Klar gibt es da auch Fehlurteile weil nicht jeder gut begründen kann. Aber manchmal liegen die eben auch richtig auch wenn man das als Patient dann nicht unbedingt sehen will

Es gibt eben auch Sachbearbeiter die alles bewiligen, und Sachbarbeiter die alles ablehnen. Beides ist nicht gern gesehen und bei beidem kann man vom Chef einen aufn Deckeln bekommen. Man soll eben alles vernünftig prüfen auch auf Wirtschaftlichkeit aber eben auch immer indiviudell entscheiden. Wichtig ist was der Arzt med schreibt und ob er das was die Person schreibt logisch bestätigt und dann die eigene Erfahrung mit vergleichbaren Fällen.

P.S und es is von einigen Sachbearbeitern auch einfacher am Telefon zu sagen, Sparzwang, als sich auf ne diskussion einzulassen wieso der Anspruch nicht besteht. Weil auf Sparzwang kann man wohl kaum am Telefon was sagen, dat is nen Totschlagargument ;-)
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

ulik
Beiträge: 964
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Rollstuhl abgelehnt - besondere Masse bei MS

Beitrag von ulik » Mittwoch 10. Juni 2020, 16:28

Naja mal schauen. Ich hab mich neben der Begründung zur Begutachtung angeboten. :kaffee:

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 2029
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 324 Mal

Re: Rollstuhl abgelehnt - besondere Masse bei MS

Beitrag von limoncello » Mittwoch 10. Juni 2020, 16:30

Das ist immer gut. wenn ich überzeugt von meinem Antrag bin schreibe ich meist auch sowas und dann noch das ich keine Probleme damit habe sämtliche Rechsmittel auszukosten. Weil ich damit erreichen will das die gründlich prüfen, weil sie sich ggf damit arbeit ersparen.
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

ulik
Beiträge: 964
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 19:12
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Rollstuhl abgelehnt - besondere Masse bei MS

Beitrag von ulik » Mittwoch 10. Juni 2020, 16:47

Das mit den Rechtsmitteln hab ich nicht gemacht. Es steht wohl auch für die KK fest das ein E-rolli her muss.

Jeder schlechte E-rolli ausm Widereinsatz ist besser als die jetzige Situation.
Hält der dann nur 2 Jahre weil die Spastik dran zieht, ich sitz wie der Affe aufn Schleifstein u.v.m. ist das nicht mein Problem. Das fällt dann auch unter die Rubrik schlecht gewirtschaftet..

Antworten