E-Scooter Dietz Agin 10

Hier kannst Du Fragen zu Hilfsmitteln stellen und Dich mit anderen über Eure Hilfsmittel austauschen
Antworten
Benutzeravatar
Buhmuckel
Beiträge: 62
Registriert: Sonntag 3. Februar 2019, 07:10
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

E-Scooter Dietz Agin 10

Beitrag von Buhmuckel » Montag 2. Dezember 2019, 14:18

Hallo,
vor gut 1 1/2 Jahren haben wir für meine Frau bei Rahm den o.a. 10er
Scooter gekauft. Das Ding ist recht klein, im Gegensatz zu ihren frühe-
ren Scootern. Lief aber bisher recht brav und zuverlässig.

Da ich schon über 18 Jahre elektrisch unterwegs bin, kenne ich mög-
licherweise etwas davon. Akkus hatten bei mir bis zu fünf Jahre lang
gehalten. Wir laden grundsätzlich nach jeder Fahrt nach. Bin der Mei-
nung, daß die Ladegeräte elektronisch geregelt sind, so daß die Akkus
immer voll sind.

In letzter Zeit schwächelte der Scooter meiner Frau, und war schon nach
kurzer Zeit leer. Bei der Fa. Rahm reklamiert, die ihn zur Reparatur (in
der eigenen Werkstatt) mitnahm.

Heute verkündete mir eine Mitarbeiterin der Firma Rahm am Telefon,
daß die Akkus tiefentladen waren, und ein Satz neuer Akkus mit Einbau
400 € kosten würden. Im ersten Augenblick dachte ich an: "Jeden Morgen
steht ein Blöder auf. Man muß ihn nur finden".

Bin etwas ratlos, was zu tun ist. Was würdet Ihr machen?

Ciao, Bu
~~Pflegegrade sind der Versuch, Elend in Worte zu fassen.~~

Antworten