Taschen für die Laufräder

Hier kannst Du Fragen zu Hilfsmitteln stellen und Dich mit anderen über Eure Hilfsmittel austauschen
Antworten
Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 639
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Stimmung:
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Taschen für die Laufräder

Beitrag von Ida » Montag 8. Juni 2020, 21:43

Hallo, hat einer Erfahrung mit Transporttaschen für die Rollstuhllaufräder. Heut hab ich dreimal den Rolli ins Auto und wieder raus geladen. Wenn ich niemanden fragen kann, nehm ich den Rolli auseinander. Und verstau dann drei Teile ins Auto.

Überlege, ob das mit Taschen für die Räder praktisch ist. Dann muß man auf der Straße noch mehr basteln. Im Auto , ist es vielleicht von Vorteil ??? Macht das einer von Euch?? Immerhin ist an den Kublungen der Räder ja Schmiere. :rolli:

Benutzeravatar
Janis
Beiträge: 66
Registriert: Montag 30. April 2018, 17:56
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Taschen für die Laufräder

Beitrag von Janis » Dienstag 9. Juni 2020, 09:11

Hallo Ida,
ich fänd das für mich zu umständlich die Räder beim Verladen noch in eine Tasche zu verstauen.
Es gibt Sitzauflagen, Kofferaummatten, Einlegeauflagen aus dem Hundebereich,
und vieles mehr, sodass du dein Auto gut ausstatten kannst und die Räder einfach reinlegst/stellst.

Meine Räder kommen entweder auf den Rücksitz, dann liegen sie mit den schmierigen Steckachsen
nach oben übereinander, oder sie stehen senkrecht hinter dem Beifahrersitz (der hat einen Schmutzbezug)
oder sie liegen auf dem Beifahrersitz oben auf dem Rollstuhl.

Viele Grüße
Janis
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Janis für den Beitrag (Insgesamt 2):
limoncelloIda
Rollstuhlfahrerin

Benutzeravatar
limoncello
Beiträge: 2028
Registriert: Samstag 28. April 2018, 20:30
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 324 Mal

Re: Taschen für die Laufräder

Beitrag von limoncello » Dienstag 9. Juni 2020, 11:38

Wir machen das auch wie Janis. Transporttaschen wären mir auch zu umständlich, würde mir auch zuviel zeit kosten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor limoncello für den Beitrag:
Ida
Hoffnung ist das Ziel, das wir suchen. Liebe ist der Weg, der uns zum Ziel führt. Mut ist der Motor, der uns antreibt. Wir reisen aus der Dunkelheit ins Vertrauen. (Dean Koontz)

Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 639
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Stimmung:
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Taschen für die Laufräder

Beitrag von Ida » Dienstag 9. Juni 2020, 12:28

ok, danke Euch. Ja die Erkenntnis kommt immer erst bei der Nutzung.

Ich hatte auch schon überlegt, ob ich nicht auch noch Probleme beim reinpacken der Räder bekomm.
Ich trau mich meist nicht mal die Räder übereinander zu legen. Meist kommt der Rolli im Stück in den Kofferraum, etwas sperrig, aber geht. Nur kann ich es nicht. Zerlegt kann ich. Seit gestern stehen beide räder hinter den Lehnen. Eines rechts, eins links. Im Kofferraum hab ich noch das Problem , das mein Smartwheel so viel Platz braucht. Denn es hat den Gepäckträger drauf.

:rolli: :rolli:

Benutzeravatar
OTUV23
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 28. Dezember 2019, 10:57
Wohnort: Österreich
Stimmung:
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Taschen für die Laufräder

Beitrag von OTUV23 » Sonntag 14. Juni 2020, 17:48

Hallo Ida !

ich benutze bei manchen fahrzeugen so eine rädertasche mit meinem normalen rolli (hab welche vom radsport MTB 26"...das geht recht gut....)ist zwar etwas umständlicher im händling, das timmt..., nur einige autos haben auch einen sehr kleinen kofferaum...sportwägen zum beispiel :D ....da haben sich die taschen bewehrt... :top:
lieber gut gefahren, als schlecht gegangen :rolli:

Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 639
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Stimmung:
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Taschen für die Laufräder

Beitrag von Ida » Montag 15. Juni 2020, 09:01

Hey,

ja die Varianten sind gut. Ich hab noch eine zwote Verstauungsüberlegung:

Gestern hab ich nach Corona das erste Mal wieder meine Enkel auf den Rücksitzen meines Autos gehabt.

Nun mußten die Räder wieder weg! In den Fußraum des Beifahrersitzes geht kein Rad. Dann geht die Tür nicht mehr zu!! Dabei ist mein Wagen schon recht breit.

Nun bau ich heute den Rolli wieder zusammen. Die wirklich gute Lösung wär ein anderes Auto. :pfeif: :lol: :(

Dazu hatte ich auch schon viel geschrieben.

Benutzeravatar
OTUV23
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 28. Dezember 2019, 10:57
Wohnort: Österreich
Stimmung:
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Taschen für die Laufräder

Beitrag von OTUV23 » Freitag 19. Juni 2020, 08:06

Hallo Ida !

jetzt bin ich mal neugierig :roll: ......was hast Du für ein auto ?.....meine wegen der platzverhältinisse.....breit, aber dann doch nicht nutzbar geräumig.... :denk:
lieber gut gefahren, als schlecht gegangen :rolli:

Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 639
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Stimmung:
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Taschen für die Laufräder

Beitrag von Ida » Freitag 19. Juni 2020, 09:09

das trifft es sowas von genau. Ich hab mir einen SUV von Subaru ausgesucht. War eine vielleicht verrückte Idee .Es gibt hier auch einen Beitrag von mir, mit dem Inhalt, welches Auto wäre geeignet. Da war es für mich aber schon zu spät. Denn das stellte ich fest , nachdem ich den wunderschönen Subaru XV angeschafft hatte. Nun wirst Du sagen ausgefallen. Ja, sonst wär ich nicht ich.

Leider hab ich, trotz probieren, vor dem Kauf mit dem Rolli eines Freundes im Autosalon an den Ausstellungswagen. Rolli einladen usw. Gleich nach Erhalt festgestellt der Wagen ist so verkehr für mich..... Da ich den Umbau brauche kann ich nicht probefahren. Ich fahr mit Gaspedalverlegung nach links. Sonst nichts weiter.

Vorher hatte ich einen Mitsubishi Pajero Pennin. Ich will ihn wiederhaben. Und zwar meinen!!! Ich weiß das klinkt irre. Das ist spaßig gemeint. Wegen der Breite hatte ich nach einer schrecklichen Schulterop große Probleme und immer noch. Zum Beispiel beim Einfahren in die Tiefgarage der Sporthalle, in der ich Rollisport betreibe. Wenn es gehen würde, ist das Krav Maga. Da ist das Problem, das Schloß, das man betreiben muß, um die Jalousie an der Einfahrt der Tiefgarage zu bedienen.Ich hör hier mal auf, sonst werden es drei Seiten.

Dabei war der Anlaß für den Wagenwechsel der Rolli den ich bestellte. Mein erster Rolli.

so ! Gruß Ida

Benutzeravatar
OTUV23
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 28. Dezember 2019, 10:57
Wohnort: Österreich
Stimmung:
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Taschen für die Laufräder

Beitrag von OTUV23 » Samstag 20. Juni 2020, 10:23

i@ Ida
ch finde ausgefallen eher gut...sagen wir individualistischer :perfekt: ....und wer hat noch nie was wegen des designs gekauft...? :D

man lernt nie aus.....und über das thema auto kann man jede menge philosophieren...über den praktischen aspekt sowieso....manches bildet man sich ein...sportgurte und sportsitze zum beispiel....sind aber im alltag nicht das aller praktischte...mit mobiltätseinschränkungen schon gar nicht....trotzdem na und :pfeif: ........manche herausforderung macht man sich selber.....so seh ich das....

grüsse aus Österreich
lieber gut gefahren, als schlecht gegangen :rolli:

Benutzeravatar
Ida
Beiträge: 639
Registriert: Montag 13. August 2018, 14:26
Wohnort: Berlin
Stimmung:
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Taschen für die Laufräder

Beitrag von Ida » Samstag 20. Juni 2020, 15:09

Da gibt es weder Sportsitze, noch Sportgurte. Meine Probleme betreffen die Breite des Wagens, da ich recht klein bin. Die Übersichtlichkeit, durch breiten Mittelbalken. Heißt sicher anders. Und eine fette Ladekante, über die man mit dem Rolli rüber muß.

Darum lern ich viele Leute kenne , wenn ich darum bitte, meinen Rolli rein oder raus zu heben :) Im Ganzen, auseinander genommen, mach ich allein.

Benutzeravatar
OTUV23
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 28. Dezember 2019, 10:57
Wohnort: Österreich
Stimmung:
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Taschen für die Laufräder

Beitrag von OTUV23 » Samstag 20. Juni 2020, 17:19

das hab ich schon geschallt Ida :lol: ....die sportsitze waren nur ein beispiel in dem fall von mir, mein persönlicher 'blödsinn' sonst wär ich auch nicht ich.... :D

ok, die 'mittelkonsole' nimmt dir innen einen teil der nutzbaren breite......hohe fette ladekante ist immer :-( ich hab nun auch seit kurzem ein auto mit niedriger für mich brauchbarerer ladekante....ist aber fast zufall....muss ich zugeben, hatte jahrelang eine extrem hohe ladekante und war oft froh den normalen rolli alleine hinein zu bekommen....

na doch was positves !..eigentlich sogar mehrere punkte :top:
lieber gut gefahren, als schlecht gegangen :rolli:

Antworten